Sie sind hier:Startseite»Beiträge»Sportmeldungen»Brandenburg an der Havel wird zum Schauplatz der größten Kanu-EM

Brandenburg an der Havel wird zum Schauplatz der größten Kanu-EM

Kanu-EM 2009 Kanu-EM 2009 Foto: Archiv / Petig

rbb produziert internationale TV-Bilder // Rekord bei den teilnehmender Nationen bei Europameisterschaften im Kanu-Rennsport

In Brandenburg an der Havel bahnt sich ein neuer Rekord teilnehmender Nationen bei Europameisterschaften im Kanu-Rennsport an.

Mit 39 Nationen und rund 850 Aktiven und Betreuern werden die Kanuten am „Beetzsee“ ihre größten Kontinentalmeisterschaften „aller Zeiten“ veranstalten. Zum EM-Starterfeld gehören auch knapp 100 Para-Kanuten - so viele wie noch nie. „Fünf Tage vor dem offiziellen Meldeschluss hatte Bosnien-Herzegowina am 26. Juni 2014 als letzte Nation drei Athleten und einen Betreuer gemeldet. Die ersten EM-Teilnehmer, drei Sportler aus Georgien, trafen bereits am 01. Juli 2014 - eine Woche vor dem ursprünglich mitgeteilten Anreisetermin - auf dem Gelände der Regattastrecke ‚Beetzsee‘ ein“, wie der Sprecher im Regattateam Brandenburg Beetzsee e. V., Matthias Nitsche, erklärt.

Das Organisationsteam unter Leitung von Michael Kenzler sieht sich trotz des großen Starterfeldes für die Europameisterschaft bestens gerüstet: „Wir haben in den vergangenen Monaten intensiv an der Vorbereitung gearbeitet und sind quasi seit vier Wochen fast pausenlos vor Ort, um die vielen inhaltlichen und organisatorischen Details zu klären. Derzeit werden die Team- und Catering-Zelte aufgebaut, die große Zusatztribüne errichtet, die TV-Technik installiert, die Werbeflächen gestaltet und die Startbrücken und Zeitnehmertürme an den verschiedenen Positionen verankert. Wenn dann ab dem 07. Juli 2014 die Teams sukzessive anreisen, soll schließlich alles für den internationalen Wettkampfhöhepunkt der Saison vorbereitet sein.“

Nachdem die letzte Kanu-EM in Brandenburg an der Havel im Jahr 2009 mit 35 Nationen mit ca. 500 Athleten schon ein großes Ausrufezeichen gesetzt hat, kann man sich heute abermals über einen neuen Rekord freuen. „Wir sind schon überrascht, dass sich so viele Nationen für die EM angesagt haben“, so DKV-Präsident Thomas Konietzko. „Da wir gerade zeitlich genau zwischen den Olympischen Spielen sind, ist es umso schöner und zeigt uns, dass sich der Kanusport auch im Ausland eines immer größeren Interesses erfreut“, fügt Konietzko hinzu.

Die Kanu-EM startet am Donnerstag, 10. Juli 2014 (ca. 19.00 Uhr) mit einer großen Eröffnungsfeier, bei der der Eintritt frei ist. Am Freitag (11. Juli) beginnen (ca. 09.00 Uhr) die Vor- und Semifinalläufe. Die Finalrennen am Samstag (12. Juli) und Sonntag (13. Juli) werden im Ersten der ARD (rbb) live übertragen. Am Sonnabend werde in der Sendung „Sportschau live“ (17.40 Uhr) nach Brandenburg an der Havel geschaltet, am Sonntag sind um 15.05 Uhr und 15.50 Uhr gleich zwei Liveschaltungen zum „Beetzsee“ geplant.

Eintrittskarten für die drei Wettkampftage gibt es in der Ticketeria in der Sankt-Annen-Galerie oder in der Touristinformation am Neustädtischen Markt in Brandenburg an der Havel sowie an der Tageskasse zum Preis zwischen 12 und 18 Euro, auch noch Online bis Freitag 04. Juli 1014 (24:00 Uhr).

rbb produziert internationale TV-Bilder

Der Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb) produziert zu den Kanu-Europameisterschaften vom 10. bis 13. Juli 2014 die internationalen TV-Bilder und Hörfunkbeiträge für die ARD. Austragungsort der Europameisterschaft ist die Regattastrecke „Beetzsee“ in Brandenburg an der Havel. Rund 100 Techniker, Kameraleute, Redakteure und Kommentatoren sind für den rbb im Einsatz. 15 Kameras werden an der Strecke stehen, drei davon fahren auf Katamaranen parallel zum Rennverlauf mit. Ein Teil der Ü-Technik muss im „Beetzsee“ verlegt werden. Eine neuartige Seilzugkamera über der Haupttribüne wird Bilder der letzten 150 Meter bis zur Ziellinie übertragen. „Alle Finals der EM werden wir so in die Welt schicken – spannungsgeladen und ganz dicht dabei“, sagt rbb-Sportredakteur Michael Mannteuffel.

Der rbb berichtet in der „ARD Sportschau live“ und im rbb Fernsehen von der Kanu-EM. Inforadio und Antenne Brandenburg vom rbb produzieren Beiträge für ihr Sendegebiet und für ARD-Hörfunkprogramme. Mit rund 800 Sportlerinnen und Sportlern aus 38 Nationen und 42 Rennen sind die ECA Senior Canoe Sprint European Championships 2014 eine der größten Sportveranstaltungen in Brandenburg.

Weitere Informationen

eMail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Schreibe einen Kommentar

Hinweis

Nach erfolgreicher Eingabe wird Ihr Kommentar redaktionell geprüft und veröffentlicht.

Die Moderation der Kommentare liegt allein bei Havelstadt.de. Allgemein gilt: Kritische Kommentare und Diskussionen sind willkommen, Beschimpfungen / Beleidigungen hingegen werden entfernt.

Ihre Werbung jetzt buchen:
 Tel. 0176 - 60 80 75 48
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
jetztbuchen
Anzeige

Aktuelle Veranstaltungen

Kein zukünftiges Event
Keine Ereignisse zum Anzeigen

Event melden

IMG 6624 kopie

Aktuell sind 289 Gäste und keine Mitglieder online

facebook link 
Sie sind bei Facebook?
Dann werden Sie Fan: Stadt Brandenburg