Sie sind hier:Startseite»Beiträge»Sportmeldungen»Doppelsieg beim „e.dis“-Pokal erkämpft

Doppelsieg beim „e.dis“-Pokal erkämpft

Zirpel, Noack und Sonnenberg Zirpel, Noack und Sonnenberg Foto: Wolfgang Link

145 Judoka aus 25 Vereinen waren vor Ort

Budokan-Trainer Wolfgang Link reiste mit einem dreiköpfigen Aufgebot der Altersklasse U13 nach Altentreptow, um dort am 13. „e.dis“-Pokalturnier teilzunehmen.

Rund 145 Judoka aus 25 Vereinen der Länder Mecklenburg-Vorpommern, Schleswig-Holstein, Berlin und Brandenburg sowie starke Mannschaften aus Szeczin in Polen und dem niederländischen Groningen kämpften um die Medaillen. Die Brandenburgerin Nele Noack (36 kg) siegte in ihren fünf Kämpfen vorzeitig mit Ippon, lieferte ihrer niederländischen Finalgegnerin einen tollen Kampf und konnte mit vielseitigen Techniken die Goldmedaille erkämpfen. Trainingskameradin Anna Sonnenberg zeigte sich in ihrer Gewichtsklasse bis 44 kg ebenso überlegen, siegte dreimal mit Ippon und wurde mit Gold geehrt.

Auch Budokan-Kämpfer Felix Zirpel konnte mit seiner Leistung überzeugen. In der Gewichtsklasse bis 42 kg wurde er fünfmal auf die Matte gerufen, unterlag lediglich im zweiten Kampf seinem starken polnischen Kontrahenten durch einen Konter. In den anderen vier Kämpfen konnte er sich überzeugend durchsetzen und erkämpfte Bronze. Als Kampfrichter sorgte Steffen Kaiser für faire Kämpfe.

Weitere Informationen

Schreibe einen Kommentar

Hinweis

Nach erfolgreicher Eingabe wird Ihr Kommentar redaktionell geprüft und veröffentlicht.

Die Moderation der Kommentare liegt allein bei Havelstadt.de. Allgemein gilt: Kritische Kommentare und Diskussionen sind willkommen, Beschimpfungen / Beleidigungen hingegen werden entfernt.

Ihre Werbung jetzt buchen:
 Tel. 0176 - 60 80 75 48
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
jetztbuchen
Anzeige

Aktuelle Veranstaltungen

Kein zukünftiges Event
Keine Ereignisse zum Anzeigen

Event melden

IMG 6624 kopie

Aktuell sind 260 Gäste und keine Mitglieder online

facebook link 
Sie sind bei Facebook?
Dann werden Sie Fan: Stadt Brandenburg