Sie sind hier:Startseite»Beiträge»Sportmeldungen»VC Blau-Weiß Brandenburg: Volle Ausbeute beim Spitzenspieltag

VC Blau-Weiß Brandenburg: Volle Ausbeute beim Spitzenspieltag

VC Blau-Weiß Brandenburg: Volle Ausbeute beim Spitzenspieltag Foto: VC Blau-Weiß Brandenburg

Kein leichtes Unterfangen:

Nach dem kleinen Rückschlag der letzten Woche, bei dem die 1. Frauen des VC Blau-Weiß Brandenburg ihren ersten Punktverlust der Saison hinnehmen mussten, war es nun interessant zu erfahren, wie die Damen um das Trainergespann Grawe/Wolfram in ihre nächsten Partien gingen.

Kein leichtes Unterfangen, begrüßte man in eigener Halle doch die unmittelbaren Tabellennachbarn der LG Wassersuppe Seeblick (3. Platz) sowie das bis dato ebenfalls noch ungeschlagene Team von Motor Hennigsdorf, das lediglich aufgrund eines Spiels weniger hinter den Brandenburgerinnen auf Rang zwei lag. Zudem stand an diesem Tag nur ein dezimierter Kader zur Verfügung, der jedoch darauf brannte, die Tabellenführung zu verteidigen.

Zunächst ging es gegen den letztjährigen Siebten aus Wassersuppe aufs Feld. Trainer Grawe setzte im ersten Spiel auf die Formation Weber (Zuspiel), Kuschel (Mitte), Schubert (Mitte), Alex (Außen), Saage (Außen), Blümel (Diagonal) sowie Libera Seiler. Die Frauen hatten von Beginn an wenig Mühe, den Gegner in Schach zu halten und sicherten sich über die Stationen 8:2 und 19:13 souverän den Satz (18). Auch im zweiten Durchgang dominierte das Team aus Brandenburg. Zwar konnte bis Mitte des Satzes lediglich ein knapper Vorsprung erspielt werden, eine Aufschlagserie von Saage zum 19:11 lieferte jedoch eine Vorentscheidung, die die Frauen beim 25:19 sicher ins Ziel brachten.

Die Gegenwehr der Gäste war im dritten Satz schließlich gänzlich gebrochen. Erneut war es Saage, die mit einer Aufschlagserie von mehr als zehn Punkten den Weg zum deutlichsten Satzgewinn des Tages (12) ebnete. Nach unter einer Stunde reiner Spielzeit konnten somit die ersten drei Punkte auf der Habenseite verbucht werden.

Im zweiten Spiel des Tages ging es nun gegen den wohl härtesten Konkurrenten im Kampf um den Aufstieg in die Brandenburgliga ans Netz, der zuvor in fünf Spielen lediglich einen Satz abgegeben hat. Diese fast makellose Bilanz zu ruinieren, nahmen sich die Havelstädterinnen zum Ziel. Zunächst sah es jedoch danach aus, als würde Hennigsdorf die positive Statistik ausbauen können. Die Start-Sieben um Böttger (Z), Kuschel (M), Schubert (M), Alex (AA), Saage (AA), Bessert (D) und Libera Vogel fand nur müßig ins Spiel und rannte mitunter einem Vier-Punkte-Rückstand (8:12) hinterher. Als Hennigsdorf sich beim 21:17 bereits in Sicherheit wähnte, drehte das Heimteam endlich auf und ließ dank einer starken Aufholjagd keinen weiteren Punkt des Gegners mehr zu.

Den Schwung dieser Endphase nahmen die Blau-Weiß-Damen mit in den zweiten Durchgang. Trotz einer kleinen Schwächephase Mitte des Satzes konnte auch hier souverän mit 25:19 gewonnen werden. Somit stand bereits der erste Punktverlust für Hennigsdorf zu Buche. Der Gastgeber wollte nun mit einem 3:0-Sieg dafür sorgen, dass daraus drei verlorene Punkte werden.

Furios starteten die Brandenburgerinnen schließlich und zeigten dem Gegner die Grenzen auf. Beim 19:7 schien bereits alles entschieden. Mit vielen Unkonzentriertheiten besonders in Annahme und Angriff machte es sich das Team um Kapitänin Alex jedoch selbst noch einmal schwer und ließ den Gegner unnötigerweise auf 22:20 herankommen. Als der Abpfiff zum 25:21 ertönte, kannte der Jubel über den perfekten Spieltag bei Spielern und Trainer schließlich keine Grenzen.

Am letzten Spieltag des Jahres (12.12.) reist die Mannschaft zum Tabellenvierten nach Werder und trifft dort ebenfalls auf die zweite Vertretung vom VSV Havel Oranienburg (7.), die den Brandenburgerinnen in der letzten Woche den bisher einzigen Punkt abnehmen konnte. Es bietet sich also zeitnah die Chance auf Revanche und das Überwintern an der Spitze.

VCBW – LG Wassersuppe 3:0

VCBW – Motor Hennigsdorf 3:0

Motor Hennigsdorf – Wassersuppe 3:0

VCBW:

Frederike Schubert (1), Susann Bessert (2), Saskia Böttger (3), Henriette Blümel (4), Olivia Vogel (5), Stefanie Weber (9), Lisa Alex (11), Victoria Saage (13), Birgit Kuschel (15), Anja Seiler (16)

 

Weitere Informationen

Schreibe einen Kommentar

Hinweis

Nach erfolgreicher Eingabe wird Ihr Kommentar redaktionell geprüft und veröffentlicht.

Die Moderation der Kommentare liegt allein bei Havelstadt.de. Allgemein gilt: Kritische Kommentare und Diskussionen sind willkommen, Beschimpfungen / Beleidigungen hingegen werden entfernt.

Ihre Werbung jetzt buchen:
 Tel. 0176 - 60 80 75 48
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
jetztbuchen
Anzeige

Aktuelle Veranstaltungen

Kein zukünftiges Event
Keine Ereignisse zum Anzeigen

Event melden

IMG 6624 kopie

Aktuell sind 431 Gäste und keine Mitglieder online

facebook link 
Sie sind bei Facebook?
Dann werden Sie Fan: Stadt Brandenburg