Sie sind hier:Startseite»Beiträge»Sportmeldungen»Spielbericht 1.Frauen VC Blau Weiß Brandenburg

Spielbericht 1.Frauen VC Blau Weiß Brandenburg

Spielbericht 1.Frauen VC Blau Weiß Brandenburg Foto: Verein

Der vergangene Spieltag war für die 1.Frauenmannschaft des VC Blau Weiß Brandenburg von vorentscheidendem Charakter,

galt es doch den vorletzten Schritt zum Aufstieg in Brandenburgliga erfolgreich zu bewältigen.

Nachdem der Spitzenspieltag beim ärgsten Verfolger aus Hennigsdorf punktetechnisch perfekt verlaufen war und ein 5-Punktevorsprung mit an die Havel genommen werden konnte, trafen die Damen um Trainergespann Matthias Grawe/Lars Wolfram am vergangenen Samstag in Rhinow auf den Werderaner VV (7.) sowie den Gastgeber der LG Wassersuppe Seeblick (3.). Als haushoher Favorit auf weitere 6 Punkte, galt bereits nach dem Abschlusstraining die Devise, fokussiert und entschlossen zu Werke und mit der notwendigen Spannung in die Spiele zu gehen, um die inzwischen sehr gute Ausgangssituation zu festigen.

Das Vertrauen für die erste Partie gegen Werder galt der Formation Weber (Zuspiel) – Alex/Saage (Außen-Annahme) – Hofmann/Kuschel (Mittelblock) – Bessert (Diagonal) sowie Libera Linda Höft. Nach gewöhnlicher Orientierungsphase zu Spielbeginn übernahm der Ligaprimus schnell die Kontrolle des Spieles und zog ab Mitte des bis dahin offenen Satzes mit Hofmann (14:10); Bessert

(17:11) und insbesondere Saage (24:13) am Aufschlag davon und spielte die klare Überlegenheit bis zum Satzgewinn (25:14) konsequent aus. Was sich zu Beginn des zweites Satzes zunächst fortsetzte, mündete schließlich zur Mitte hin, infolge nachlassender Konzentration, zum Verlust der Spielkontrolle samt deutlichem Rückstand bei 7:10 über 9:15 bis hin zu 16:21. Mit insgesamt 5 Wechseln und den neuen Impulsen von der Bank gelang zunächst rechtzeitig zur Schlussphase erneut mit Saage am Aufschlag der Anschluss (20:21) ehe es im Kopf an Kopf Rennen Satzbälle Hüben wie Drüben hagelte. Bei 2 eigenen Versuchen, den Satz erfolgreich zu beenden hatte das leidenschaftlich kämpfende Team aus der Blütenstadt derer gleich 4, die die Brandenburger ihrerseits mit kühlem Kopf und hohem Aufwand abzuwehren wussten. Beim Stand von 28:29 ließen die VCB-Damen um Kapitänin Lisa Alex keinen Punkt mehr zu und belohnten die eigene Aufholjagd mit dem 31:29 Satzgewinn im dritten Versuch. Erneut mit dem Vertrauen ausgestattet, legte die Startformation im dritten Satz eine überaus dominante Vorstellung auf das Parkett und gestattete bei eigener Annahme keinen einzigen Punkt für das Team von Ronny Kunze, welches schlussendlich einstellig bleiben und die Niederlage anerkennen musste (25:9).

Für das zweite Spiel gegen die hochmotiviert erwarteten Frauen der LG Wassersuppe, bereitete sich die Formation aus Weber (Zuspiel) – Horn/Wittmann (Außen-Annahme) – Hofmann/Kuschel (Mittelblock) – Blümel (Diagonal) und Libera Anja Seiler vor. Gewarnt von den Nachlässigkeiten im zweiten Satz gegen Werder gestaltete sich der erste Satz bis zur Mitte offen, ehe das Team um Spielkapitänin Stefanie Horn beim Stand von 13:12 einen ewig langen Ballwechsel für sich entscheiden konnte und konditionell eingebrochene Gastgeber zurückließ, denen daraufhin nur noch 2 Punkte gelingen sollte (25:14). Zu Beginn des zweiten Satz schickt Zuspielerin "Schnelli" Weber am Aufschlag ihr Team direkt mit 5:0 in die Spur und legt entsprechend den Grundstein für das schnelle 2:0 (25:13). Dafür lässt die Mannschaft nun im dritten Satz etwas an Konsequenz vermissen, in derer Folge sich einige unansehnliche Ballwechsel ergeben, wenngleich die Spielkontrolle zu jedem Zeitpunkt bei stets 3 – 4 Punkten Vorsprung sicher in der eigenen Hand gehalten wurde. Lediglich zum Ende sieht sich Trainer Grawe veranlasst, bei 23:22 seine Schützlinge vom Parkett zu nehmen und zu mehr Konzentration zu ermahnen (25:22) – unterm Strich ergibt sich daraus der zweite 3:0 – Sieg des Tages und das Erreichen der angestrebten Vorentscheidung, DENN:

Am kommenden Samstag ergibt sich nun die Gelegenheit in eigener Halle bei zwei weiteren klaren Siegen gegen Hennigsdorf und der Zweitvertretung des VCB den Aufstieg in die Brandenburgliga bereits vorzeitig perfekt zu machen – insgesamt dann der zweite Aufstieg binnen 2 Jahren.

Es spielten: L.Alex – S.Bessert – H.Blümel – L.Höft – S.Hofmann - S.Horn – B.Kuschel – V.Saage – A.Seiler – S.Weber – A.Wittmann

Weitere Informationen

Schreibe einen Kommentar

Hinweis

Nach erfolgreicher Eingabe wird Ihr Kommentar redaktionell geprüft und veröffentlicht.

Die Moderation der Kommentare liegt allein bei Havelstadt.de. Allgemein gilt: Kritische Kommentare und Diskussionen sind willkommen, Beschimpfungen / Beleidigungen hingegen werden entfernt.

Ihre Werbung jetzt buchen:
 Tel. 0176 - 60 80 75 48
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
jetztbuchen
Anzeige

Aktuelle Veranstaltungen

Kein zukünftiges Event
Keine Ereignisse zum Anzeigen

Event melden

IMG 6624 kopie

Aktuell sind 215 Gäste und keine Mitglieder online

facebook link 
Sie sind bei Facebook?
Dann werden Sie Fan: Stadt Brandenburg