Sie sind hier:Startseite»Beiträge»Sportmeldungen»Zwei Spiele des BSC Süd 05 im Rückblick

Zwei Spiele des BSC Süd 05 im Rückblick

Zwei Spiele des BSC Süd 05 im Rückblick Foto: Verein

FC Stahl Brandenburg – BSC Süd 05 DII  5:0 (0:0)

Am Freitag trat das Team DII des BSC Süd 05 zum Nachholspiel beim FC Stahl Brandenburg an. Die 05er wollten an ihre Leistungen aus den vorangegangenen Spielen anknüpfen.

In den ersten 20 Minuten klappte es auch sehr gut. Die Abwehr stand gut, doch nach vorn gelang an diesem Tag leider nicht sehr viel. Zum Ende der ersten Hälfte drückte der FC immer stärker. Der 05er Torhüter J. Herz verhinderte jedoch mit mehreren guten Reflexen einen Gegentreffer. Zur Halbzeit hieß es etwas glücklich 0:0. In der Pause sah man, dass die erste Hälfte viel Kraft kostete. Besonders der sehr Laufstarke F. Semmelroth half immer wieder auf allen Positionen aus.

Für Hälfte zwei war dann sauberes Stellungsspiel und Entlastung nach vorn die Devise. 6 Minuten nach Wiederanpfiff erzielten die Hausherren den Führungstreffer. Die Südkicker versuchten nochmals alles, doch der Gegner wurde immer stärker. Ab der 45. Minute verloren die 05er auch mehr und mehr ihr Positionsspiel. Nach vorn lief leider weiterhin kaum etwas und konditionell baute das gesamte Team deutlich ab. Stahl erzielte dann in der 46. Minute das 2:0. Die Hausherren wollten nun noch mehr. So wurde die Südabwehr mehr und mehr unter Druck gesetzt. Hier schlichen sich auf der 05er Seite auch mehrere Fehler ein, sodass Stahl in der 56. Minute auf 3:0 erhöhte. Leider ließen nun alle den Kopf hängen und der FC erzielte in der 58. Und 60. Minute zwei weitere Treffer.

Für Süd spielten: Jeremy Seraphim (SF), Jonas Herz (TW), Maximilian Kuschnerenko, Dustin Mechtel, Tobias Kuschnerenko, Benjamin Neubauer, Carsten Hantke, Jeremy Struck, Fabian Semmelroth, Paul Töpfer, Hanna Pogadl, Luca Gens

Spieler des Tages: Fabian Semmelroth

Eintracht Friesack – BSC Süd 05 DII 1:0 (0:0)

Am Samstag ging es dann zum Auswärtsspiel nach Friesack. Das Süd Team wollte unbedingt eine gute Leistung zeigen und das Spiel auf gar keinen Fall verlieren. Gegenüber dem Freitagsspiel sah man eine deutliche Steigerung. Auf allen Positionen wurde konsequent gedeckt und vor allem ging im Spiel nach vorn heute viel mehr. Alle Spieler zeigten Laufbereitschaft und Leidenschaft. Die Hausherren kamen immer wieder mit ihren großgewachsenen und schnellen Spielern in die 05er Hälfte. Doch entweder war in der Abwehr Schluss oder der Süd-Keeper Jonas Herz war zur Stelle. Gute Spielzüge der Brandenburger über die Außen waren häufig zu sehen. Leider hatte das Team im Abschluss ein wenig Pech. Kurz vor Abpfiff der ersten Hälfte hatten gleich 3 Südspieler den Führungstreffer auf dem Fuß. Zur Pause hatten die 05er Trainer sehr viel Lob an das Team zu vergeben. Heute war viel drin. Der Gegner wurde schon etwas unruhiger und nervöser.

Mit Hälfte zwei sahen die Zuschauer zwei gleichwertige Mannschaften. Beide Seiten hatten ihre Torchancen. Leider erzielten die Hausherren in der 50. Minute den Führungstreffer. Süd versuchte nochmal alles und hätte mit etwas Glück im Abschluss auch den Ausgleich erzielen können. Am Ende verloren die 05er knapp mit 0:1.

Für Süd spielten: Maximilian Kuschnerenko (SF), Jonas Herz (TW), Jeremy Seraphim, Tobias Kuschnerenko, Benjamin Neubauer, Jeremy Struck, Fabian Semmelroth, Paul Töpfer, Hanna Pogadl, Jannick Rehfeldt, Luca Gens

Weitere Informationen

Schreibe einen Kommentar

Hinweis

Nach erfolgreicher Eingabe wird Ihr Kommentar redaktionell geprüft und veröffentlicht.

Die Moderation der Kommentare liegt allein bei Havelstadt.de. Allgemein gilt: Kritische Kommentare und Diskussionen sind willkommen, Beschimpfungen / Beleidigungen hingegen werden entfernt.

Ihre Werbung jetzt buchen:
 Tel. 0176 - 60 80 75 48
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
jetztbuchen
Anzeige

Aktuelle Veranstaltungen

Kein zukünftiges Event
Keine Ereignisse zum Anzeigen

Event melden

IMG 6624 kopie

Aktuell sind 174 Gäste und keine Mitglieder online

facebook link 
Sie sind bei Facebook?
Dann werden Sie Fan: Stadt Brandenburg