Sie sind hier:Startseite»Beiträge»Sportmeldungen»Nachwuchsberichte FC Deetz

Nachwuchsberichte FC Deetz

Karl Rusch (r.) im Zweikampf Karl Rusch (r.) im Zweikampf Foto: Verein

F1-Junioren: Sieg in schwachem Heimspiel

Zum zweiten Spiel der Rückrunde hatten die Deetzer F1-Junioren den SV Ziesar zu Gast. Mit dem Hinrundenergebnis (18:0 aus Deetzer Sicht) waren die Hausherren wohl gedanklich auf ein fröhliches Torfestival  eingestellt.

Halbzeit  eins findet zwar fast nur in der Gästehälfte statt, aber spielerisch geht nicht viel bei den taktisch etwas anders aufgestellten Hausherren. Ziesar, deutlich stärker als in der Hinrunde, steht kompakt und vielbeinig  in der Mitte, und genau dort wollen die Deetzer, meistens kopflos, durch. Mit viel Mühe kommt man trotzdem zu der einen oder anderen Chance, von denen  Niklas Kuritz dann endlich eine zum  1:0 nutzt. Mehr Interessantes passierte dann leider nicht mehr bis zum Halbzeitpfiff.

Bei dem Halbzeitstand also noch alles offen für Halbzeit Zwei.  Und wieder das gleiche Spiel, die kleinen Deetzer wollen und sind auch bemüht aber meist zu harmlos. Die Gäste nur auf Verteidigung eingestellt und auf ein Zufallstor hoffend. Dann doch das zweite Tor für die Hausherren durch Finn Hoffmann. Kurz nach dem eigentlich beruhigenden 2:0 dann fast der Anschlusstreffer durch einen Distanzschuss, den der bis dahin beschäftigungslose Keeper  Hannes aber sicher parierte. Derart wach geschossen kontrollierte der FC Deetz nun wieder das Spiel und erhöhte bis zum Spielende durch Tom Schiebler und noch mal Finn Hoffmann auf 4:0.

FC Deetz: Hannes Bülow, Moritz Barabas, Finn Hoffmann (C, 2), Niklas Kuritz (1), Malte Weise, Tom Schiebler (1), Emma Harder, Frodewin Hoyer, Florian Herrmann, Karl Rusch, Max Schramm, Felix Walther und die Trainer Dennie Rufflett und Andy Weise

Fin Hoffmann m. im Kampf um den Ball gegen ZiesarFin Hoffmann m. im Kampf um den Ball gegen Ziesar Foto: Verein

B-Junioren spielen Remis in Bornim

Am Sonntag, 09.03.2014 waren die Deetzer B-Junioren bei der SG-Bornim zu Gast. Gespielt wurde schon um 9:00 Uhr auf Kunstrasen.

Wie in fast allen Spielen auf Kunstrasen tun sich die Deetzer Akteure schwer und  kommen nur langsam ins Spiel. In einer kampfbetonten aber immer fairen Partie ging es von Anfang an heiß her. Klare Chancen erspielten sich beide Teams nur selten heraus. In der Mitte der ersten Hälfte konnte Bornim mit 1:0 in Führung gehen. Die Deetzer versuchten noch den Ausgleich in der ersten Halbzeit zu erzielen, mussten aber in der Abwehr aufpassen. Mit einem Rückstand ging es aus Deetzer Sicht in die Halbzeitpause. In der zweiten Hälfte dasselbe Bild. Torchancen gab es auf beiden Seiten. Diesmal konnte Mitte der zweiten Halbzeit die Deetzer einen Treffer zum Ausgleich erzielen. Einen Schuss von Marvin Siegeris konnte Julien Wernitz unhaltbar für den Bornimer Torwart, in die entgegen Laufrichtung leiten. Danach versuchten beide Teams noch alles, um den Siegtreffer zu erzielen. Am Ende trennten sich beide Mannschaften leistungsgerecht 1:1. Ein großes Kompliment an den Schiedsrichter, der diese Partie von Anfang an souverän leitete.

Für den FC Deetz spielten: Christoph Rudler, Kevin Klinger, Dennis Jüngling, Tobias Habig, Steffen Riedel, Paul Smolorz, Florian Strehlau, Tim Raschke, Marvin Siegeris, Phillipp Lehmann, Tim Schulze, Julien Wernitz (1) und Adrian Pusch

Weitere Informationen

Schreibe einen Kommentar

Hinweis

Nach erfolgreicher Eingabe wird Ihr Kommentar redaktionell geprüft und veröffentlicht.

Die Moderation der Kommentare liegt allein bei Havelstadt.de. Allgemein gilt: Kritische Kommentare und Diskussionen sind willkommen, Beschimpfungen / Beleidigungen hingegen werden entfernt.

Ihre Werbung jetzt buchen:
 Tel. 0176 - 60 80 75 48
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
jetztbuchen
Anzeige

Aktuelle Veranstaltungen

Kein zukünftiges Event
Keine Ereignisse zum Anzeigen

Event melden

IMG 6624 kopie

Aktuell sind 320 Gäste und keine Mitglieder online

facebook link 
Sie sind bei Facebook?
Dann werden Sie Fan: Stadt Brandenburg