Sie sind hier:Startseite»Beiträge»Polizeimeldungen»Brandenburg an der Havel: Ladendiebstahl mit anschließender Körperverletzung

Brandenburg an der Havel: Ladendiebstahl mit anschließender Körperverletzung

Kriminalpolizei ermittelt

Die drei Beschuldigten entwendeten am Freitag Lebensmittel aus dem Rewe-Markt in der Sankt-Annen-Galerie.

Sie wurden vom Ladendetektiv gestellt und mit ins Büro genommen. Hier wurde das entwendete Gut abgegeben und die Identitäten durch den Detektiv festgestellt. Bei den folgenden Schreibarbeiten (Hausverbote etc.) rastete der eine 20-Jährige aus, versuchte den Detektiv zu schlagen und zu treten. Anschließend rannte er weg. Der Detektiv verfolgte ihn und konnte ihm im Kassenbereich wieder habhaft werden.

Hier biss der Beschuldigte den Detektiv in den Schulterbereich. Des Weiteren trat er auch noch gegen einen Aufsteller, welcher dadurch beschädigt wurde. In weiterer Folge flüchtete er mit seinen zwei Begleitern kurz vor Eintreffen der Polizei. Der Detektiv erlitt Verletzungen (Bisswunde / Prellungen) und wurde ambulant behandelt. Die Personalien der drei Beschuldigten sind mehrfach polizeilich bekannt. Die Personen konnten im Nahbereich nicht mehr festgestellt werden. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Weitere Informationen

eMail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Schreibe einen Kommentar

Hinweis

Nach erfolgreicher Eingabe wird Ihr Kommentar redaktionell geprüft und veröffentlicht.

Die Moderation der Kommentare liegt allein bei Havelstadt.de. Allgemein gilt: Kritische Kommentare und Diskussionen sind willkommen, Beschimpfungen / Beleidigungen hingegen werden entfernt.

Ihre Werbung jetzt buchen:
 Tel. 0176 - 60 80 75 48
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
jetztbuchen
Anzeige

Aktuelle Veranstaltungen

Kein zukünftiges Event
Keine Ereignisse zum Anzeigen

Event melden

IMG 6624 kopie

Aktuell sind 439 Gäste und keine Mitglieder online

facebook link 
Sie sind bei Facebook?
Dann werden Sie Fan: Stadt Brandenburg