Sie sind hier:Startseite»Beiträge»Polizeimeldungen»Brandenburg an der Havel: Streit um Hund mit Fäusten ausgetragen

Brandenburg an der Havel: Streit um Hund mit Fäusten ausgetragen

Kripo gegen ihn wegen Körperverletzung

Alkoholisiert mit 2,35 Promille hatte am Donnerstagnachmittag (ca. 16:15 Uhr) ein 33-jähriger Brandenburger vor dem Netto-Markt in der Karl-Marx-Straße einen Streit angefangen.

Der Mann behauptete gegenüber einem Passanten, der dort mit seinem Hund wartete, dass dies sein Haustier sei. Als der 28-Jährige jedoch feststellte, dass es sich bei seinem Tierchen um einen Rüden und nicht um eine Hündin handelt, schlug der 33-Jährige mehrmals mit der Faust zu. Das Gesicht seines Gegenüber streifte er jedoch nur leicht, sodass dieser keine Verletzungen davon trug.

Polizisten erteilten dem mutmaßlichen Schläger, der in der Vergangenheit noch nicht polizeilich in Erscheinung getreten ist, einen Platzverweis. Nun ermittelt die Kripo gegen ihn wegen Körperverletzung.

Weitere Informationen

eMail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Schreibe einen Kommentar

Hinweis

Nach erfolgreicher Eingabe wird Ihr Kommentar redaktionell geprüft und veröffentlicht.

Die Moderation der Kommentare liegt allein bei Havelstadt.de. Allgemein gilt: Kritische Kommentare und Diskussionen sind willkommen, Beschimpfungen / Beleidigungen hingegen werden entfernt.

Ihre Werbung jetzt buchen:
 Tel. 0176 - 60 80 75 48
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
jetztbuchen
Anzeige

Aktuelle Veranstaltungen

Kein zukünftiges Event
Keine Ereignisse zum Anzeigen

Event melden

IMG 6624 kopie

Aktuell sind 309 Gäste und keine Mitglieder online

facebook link 
Sie sind bei Facebook?
Dann werden Sie Fan: Stadt Brandenburg