Sie sind hier:Startseite»Beiträge»Polizeimeldungen»Brandenburg an der Havel: Gefährliche Körperverletzung und Eingriff in den Straßenverkehr

Brandenburg an der Havel: Gefährliche Körperverletzung und Eingriff in den Straßenverkehr

Kripo ermittelt

Die Rettungsstelle des Klinikums Brandenburg meldete am Mittwochmittag (13:30 Uhr) einen Sachverhalt, bei dem eine Frau ins Krankenhaus eingeliefert und zuvor in der Max-Herm-Straße von einem Auto mitgeschleift wurde.

Nach den ersten Ermittlungen der Polizei haben sich die Geschädigte 21-jährige Brandenburgerin und der 25-jährige Tatverdächtige vor dem Zwischenfall verbal gestritten. Da die beiden sich kurz vorher getrennt hatten, wollte die Frau die Sachen des Mannes durch die Scheibe in sein Auto legen. In dem Moment schloss der 25-jährige die Scheibe und klemmte, so die Frau ein. Er fuhr mit seinem Auto los und schleifte sie ca. 10 Metern mit. Weil sie sich selbst befreien konnte, blieb es bei der Distanz von ca. 10 Metern. Die Brandenburgerin verletzte sich am gesamten Körper. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen in der Sache aufgenommen und bereits Zeugenvernehmungen durchgeführt.

Weitere Informationen

eMail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Schreibe einen Kommentar

Hinweis

Nach erfolgreicher Eingabe wird Ihr Kommentar redaktionell geprüft und veröffentlicht.

Die Moderation der Kommentare liegt allein bei Havelstadt.de. Allgemein gilt: Kritische Kommentare und Diskussionen sind willkommen, Beschimpfungen / Beleidigungen hingegen werden entfernt.

Ihre Werbung jetzt buchen:
 Tel. 0176 - 60 80 75 48
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
jetztbuchen
Anzeige

Aktuelle Veranstaltungen

Kein zukünftiges Event
Keine Ereignisse zum Anzeigen

Event melden

IMG 6624 kopie

Aktuell sind 222 Gäste und keine Mitglieder online

facebook link 
Sie sind bei Facebook?
Dann werden Sie Fan: Stadt Brandenburg