Sie sind hier:Startseite»Beiträge»Polizeimeldungen»(Achtung) Versuchter Betrug: Enkeltrick und Wohnungseinbruch

(Achtung) Versuchter Betrug: Enkeltrick und Wohnungseinbruch

(Achtung) Versuchter Betrug: Enkeltrick und Wohnungseinbruch Foto: Polizei

Stadt Brandenburg an der Havel, Stadtgebiet: Versuchter Betrug

Im Verlauf des gestrigen Tages wurde mehrfach angezeigt, dass bei mehreren älteren Bewohnern der Stadt Brandenburg angerufen wurde und die Anrufer sich als Engelsohn oder Enkeltochter ausgaben, die unbedingt dringend und schnell Geld benötigen. In allen Fällen wurde durch die Angerufenen erkannt, dass hier Betrüger am Werk waren. Durch die Polizei wurden die entsprechenden Maßnahmen eingeleitet.

In diesem Zusammenhang rät die Polizei sich niemals auf solche dubiosen Geldforderungen, von wem auch immer und unter welchem Vorwand auch immer einzulassen.

Betroffene, die einen solchen Anruf erhalten, sollten niemals den Namen ihres Verwandten mitteilen. Häufig erfragen die Betrüger ihre Opfer am Telefon: „ ja, erkennst du mich nicht“? Die Geschädigten nennen dann häufig den Namen eines Verwandten, damit geben sie den Betrügern eine Vorlage. Im Zweifelsfall immer die Polizei informieren.

Weiter sollen die Mitarbeiter von Bank- und Kreditinstituten sensibilisiert  werden, sich zu erkundigen, wenn ältere Bürger eine ungewöhnlich hohe Summe von ihrem Konto abheben wollen.

Auch jüngere Bürger sollen das Phänomen kennen und so auch etwas dazu sagen können, wenn Verwandte bei ihnen nachfragen und sich einen Rat holen wollen. Es kam in der Vergangenheit vor, dass Senioren aus Scham nicht bei der Polizei anriefen, sondern Rat in der Familie suchten.

Hier noch ein paar Verhaltensweisen im Überblick:

  • Lassen Sie sich am Telefon nicht ausfragen. Geben sie keine Details Ihrer familiären oder finanziellen Verhältnisse preis
  • Lassen Sie sich von einem Anrufer nicht drängen und unter Druck setzen. Vereinbaren sie einen späteren Gesprächstermin. Überprüfen Sie in der Zwischenzeit die Angaben z.B. durch einen Anruf bei Ihren Verwandten
  • Rufen Sie die oder den „Verwandten“ zurück. Verwenden Sie dazu die Ihnen bekannte Telefonnummer- nicht aber die Nummer, die die Anruferin oder der Anrufer Ihnen möglicherweise gegeben hat
  • Notieren Sie sich die eventuell auf dem Sichtfeld Ihres Telefons angezeigte Nummer des Anrufers
  • Bevor Sie jemanden mit Geld zu helfen versprechen: Besprechen Sie die Angelegenheit mit einer Person Ihres Vertrauens. Wenn Ihnen die Sache „nicht geheuer ist“, informieren Sie bitte ihre örtliche Polizeidienststelle
  • Übergeben Sie kein Geld an Personen, die Ihnen nicht persönlich bekannt sind

Haben sie bereits eine Geldübergabe vereinbart? Informieren Sie noch vor dem Übergabetermin die Polizei.

 

Stadt Brandenburg an der Havel, Görden, Gördenallee: Wohnungseinbruchsdiebstahl

03.03.2016, 11:30 Uhr – 13:00 Uhr

Durch einen Nachbarn wurde mitgeteilt, dass die Eingangstür eines Einfamilienhauses eingetreten wurde. Durch ihn konnte auch beobachtet werden, wie sich mehrere Personen vom Tatort entfernten. Nach ersten Erkenntnissen wurde aus dem Haus jedoch nichts entwendet. Eine Anzeige wurde aufgenommen und Spuren gesichert. 

Letzte Änderung am Freitag, 04 März 2016 13:11

Weitere Informationen

Schreibe einen Kommentar

Hinweis

Nach erfolgreicher Eingabe wird Ihr Kommentar redaktionell geprüft und veröffentlicht.

Die Moderation der Kommentare liegt allein bei Havelstadt.de. Allgemein gilt: Kritische Kommentare und Diskussionen sind willkommen, Beschimpfungen / Beleidigungen hingegen werden entfernt.

Ihre Werbung jetzt buchen:
 Tel. 0176 - 60 80 75 48
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
jetztbuchen
Anzeige

Aktuelle Veranstaltungen

24
Nov
Kurstraße 30
Date: 24. November 2017, 16:00

01
Dez
Kurstraße 30
Date: 01. Dezember 2017, 16:00

08
Dez
Kurstraße 30
Date: 08. Dezember 2017, 16:00

15
Dez
Kurstraße 30
Date: 15. Dezember 2017, 16:00

22
Dez
Kurstraße 30
Date: 22. Dezember 2017, 16:00

Event melden

IMG 6624 kopie

Aktuell sind 270 Gäste und keine Mitglieder online

facebook link 
Sie sind bei Facebook?
Dann werden Sie Fan: Stadt Brandenburg