Sie sind hier:Startseite»Beiträge»Stadtnachrichten»Weihnachtsbeleuchtung: Großes Schweigen über die Gesamtkosten

Weihnachtsbeleuchtung: Großes Schweigen über die Gesamtkosten

Mit dem alten Leuchtmaterial wurde die Hauptstraße zur letzten Weihnachtszeit beleuchtet. Mit dem alten Leuchtmaterial wurde die Hauptstraße zur letzten Weihnachtszeit beleuchtet. Foto: Petig

STG mbH schweigt „aus Rücksicht der Spender“ über die Einnahmen bzw. über die Gesamtkosten zur neuen innerstädtischen Weihnachtsbeleuchtung

Mit einem großen Aufruf um Spender/Paten für die Weihnachtsbeleuchtung für die Stein- und Hauptstraße zu finden, startete die STG Stadtmarketings- und Tourismusgesellschaft mbH, unter der Federführung von STG-Geschäftsführer Thomas Krüger, eine groß angelegte Spendenkampagne.

STG-Geschäftsführer Thomas Krüger  Foto: PetigSTG-Geschäftsführer Thomas Krüger Foto: Petig

Unter dem Motto „Mein Stern leuchtet für Brandenburg an der Havel“ konnte jeder mitmachen, der zu Weihnachten eine beleuchtete Innenstadt haben möchte. Dies taten anscheinlich einige, auch Unternehmer aus der Stadt Brandenburg an der Havel, die, laut Krüger, nicht benannt werden möchten und auf die Benennung der Gesamtspendensumme „stillschweigen“ gefordert hätten. Trotz mehrfachen Nachfragens von seitens der am Donnerstagvormittag zum Pressegespräch anwesenden Medien hüllte Krüger ein Tuch des Schweigens um den Gesamterlös bzw. über die eigentlichen Kosten für die Anschaffung der neuen Weihnachtsbeleuchtung.

Grund für die Aktion sei gewesen, so betonte es Krüger, die neuen EU-Regelungen zur Verwendung von Glühbirnen und Lichterketten bzw. zur Einsparung der auflaufenden Energiekosten für die Stadt selbst. Krüger betonte weiterhin, dass keine Gelder aus dem städtischen Haushalt bzw. aus dem Topf der Bundesgartenschau zur Realisierung der neuen Weihnachtsbeleuchtung geflossen seien. „Sie wurden zu 100 Prozent durch sie Spenden der Brandenburger realisiert“.

Einige Spender/Paten für die Aktion  „Mein Stern leuchtet für Brandenburg an der Havel“  Foto: PetigEinige Spender/Paten für die Aktion „Mein Stern leuchtet für Brandenburg an der Havel“ Foto: Petig

Als Dankeschön erhielt jeder Unterstützer eine persönliche „Sternpaten-Urkunde“ sowie jedes Unternehmen einen Aufkleber für sein Schaufenster, der die Teilnahme an der Aktion bestätigten soll.

Die neue Beleuchtung soll, so Krüger weiter, ab dem 17. November in den beiden Straßenzügen zusehen sein.

Letzte Änderung am Donnerstag, 13 November 2014 12:29

Weitere Informationen

  • Werbung: Ihre Werbung jetzt buchen: Tel. 0176 - 60 80 75 48
  • Facebook: P. S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie Fan: Stadt Brandenburg

eMail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Schreibe einen Kommentar

Hinweis

Nach erfolgreicher Eingabe wird Ihr Kommentar redaktionell geprüft und veröffentlicht.

Die Moderation der Kommentare liegt allein bei Havelstadt.de. Allgemein gilt: Kritische Kommentare und Diskussionen sind willkommen, Beschimpfungen / Beleidigungen hingegen werden entfernt.

Ihre Werbung jetzt buchen:
 Tel. 0176 - 60 80 75 48
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
jetztbuchen
Anzeige

Aktuelle Veranstaltungen

Kein zukünftiges Event
Keine Ereignisse zum Anzeigen

Event melden

IMG 6624 kopie

Aktuell sind 400 Gäste und keine Mitglieder online

facebook link 
Sie sind bei Facebook?
Dann werden Sie Fan: Stadt Brandenburg