Sie sind hier:Startseite»Beiträge»Stadtnachrichten»Zwangsspektakel vorm Rathaus

Zwangsspektakel vorm Rathaus

Schauspiel oder noch eine Demo? Schauspiel oder noch eine Demo? Foto: Petig

Gaum einem interessierte sich für das Spektakel

Gedenken was vor genau 300 Jahren (27. Mai 1715) in der damaligen Stadt Brandenburg passierte, wurde mehr oder weniger vom Brandenburger event-theater dargeboten - die sog. „Zwangsvereinigung“ von Alt- und Neustadt.

König Hank Teufer erlies die Zwangsvereinigung der beiden heutigen Stadtteile von Brandenburg an der Havel, die auch das Stadtwappen vereint wiederfinden. Was war vor 300 Jahren passiert? „Zwei protestierende Bürgermeister sehen bei einer Begegnung mit dem königlichen Rat ihre Macht schwinden. Wie eh und je geht es dabei vor allem ums Geld, um Privilegien und darum wie ‚sehr‘ es den Bürger interessiert. Heraus kommen dabei drei (manchmal komische) Reden auf Grundlage historischer Ereignisse“, heißt es.

Der König und seiner Bürgermeister aus der Alt- und Neustadt Foto: PetigDer König und seiner Bürgermeister aus der Alt- und Neustadt Foto: Petig

Mit Trommeln und Fahnenträgern nahm das Geschehen am vor dem Altstädtischen Rathaus seinen Lauf. Nur das der eigentliche Grund nicht die Zwangsvereinigung vor 300 Jahren war zu erinnern, sondern ein Protest an die „Könige“ im Potsdam, die die Havelstadt dessen Kreisfreiheit entreisen wollen, wie Rathauschefin demonstrativ betonte. Mit Luftballons in den Farben der Stadt (weiß, grün & blau) sollte ein Zeichen in die Landeshauptstadt geschickt werden. Dennoch kamen nur sehr wenige dem Aufruf zur Teilnahme an dem Zwangsspektakel auf dem Altstädtischen Marktplatz nach.

Das Volk Foto: PetigDas Volk Foto: Petig

Letzte Änderung am Mittwoch, 27 Mai 2015 16:29

Weitere Informationen

eMail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Schreibe einen Kommentar

Hinweis

Nach erfolgreicher Eingabe wird Ihr Kommentar redaktionell geprüft und veröffentlicht.

Die Moderation der Kommentare liegt allein bei Havelstadt.de. Allgemein gilt: Kritische Kommentare und Diskussionen sind willkommen, Beschimpfungen / Beleidigungen hingegen werden entfernt.

Ihre Werbung jetzt buchen:
 Tel. 0176 - 60 80 75 48
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
jetztbuchen
Anzeige

Aktuelle Veranstaltungen

Kein zukünftiges Event
Keine Ereignisse zum Anzeigen

Event melden

IMG 6624 kopie

Aktuell sind 130 Gäste und keine Mitglieder online

facebook link 
Sie sind bei Facebook?
Dann werden Sie Fan: Stadt Brandenburg