Diese Seite drucken

Altstadt-Tratsch „weeste noch“ des Arbeitskreises Stadtgeschichte

  • geschrieben von  Jörg Liebe
  • Dienstag, 24 Januar 2017 09:12
  • Schriftgröße Schriftgröße verkleinern Schriftgröße verkleinern Schrift vergrößern Schrift vergrößern
  • Schreiben Sie den ersten Kommentar!
Altstadt-Tratsch „weeste noch“ des Arbeitskreises Stadtgeschichte Foto: Veranstalter

Die Eröffnung der Vortragsreihe des Arbeitskreises Stadtgeschichte 2017 war ein voller Erfolg.

Mit dem Thema „Die letzten Kriegstage 1945 in Brandenburg“ startete der Arbeitskreis Stadtgeschichte seine Vortragsreihe 2017.
Über 60 geschichtsinteressierte Brandenburger fanden am 18.07.2017 den Weg ins Bürgerhaus, dem neuen Veranstaltungsdomizil des Arbeitskreises. Das verspricht eine gute Zusammenarbeit mit den „Altstädtern“. Der Referent Frank Brekow vom Arbeitskreis Militärgeschichte schilderte sehr anschaulich die Ereignisse der letzten  Kriegstage. Zahlen über gefallene und verwundete Zivilisten und Soldaten sowie Erläuterungen zu den Militärstrategien veranschaulichten, unterstützt von vielen Fotos des zerstörten Brandenburgs die schwierige und entbehrungsreiche Zeit der Brandenburger vom April-Mai 1945.
 
Eine gelungene Veranstaltung des Arbeitskreises Stadtgeschichte. Der fachkundige Vortrag brachte dem Referenten viel Beifall ein.
Dank auch dem Team der Altstädter, das mit Getränken, darunter auch selbstgebrautes Bier und Snacks für das leibliche Wohl sorgte.
 
Die nächste Veranstaltung findet am 15.Februar an gleicher Stelle statt.
Dann referiert Dr. Kohnke über die Spezialeinheit der Wehrmacht "Die Brandenburger".
Am 25.01.17 findet der dritte Altstadt-Tratsch „weeste noch“ des Arbeitskreises Stadtgeschichte um 17.00 Uhr im Café Melange in der Ritterstraße statt.
 

Letzte Änderung am Dienstag, 24 Januar 2017 09:28

Weitere Informationen

Joomla SEF URLs by Artio