Sie sind hier:Startseite»BUGA 2015»„Pfad der Feldkulturen“ eröffnet

„Pfad der Feldkulturen“ eröffnet

„Pfad der Feldkulturen“ „Pfad der Feldkulturen“ Foto: Thomas Uhlmann / Zweckverband

BUGA-Sonderschau zeigt Vielfalt des heimischen Ackerbaus | „Pfad der Feldkulturen“ offiziell eröffnet

Die Besucher der Bundesgartenschau 2015 in der Havelregion können jetzt nicht nur Gärten und Parks bestaunen, sondern auch viel Wissenswertes über die Vielfalt des Ackerbaus und die Bedeutung der heimischen Landwirtschaft erfahren.

Am Standort Stölln wurde am Donnerstag die BUGA-Sonderschau „Feldkulturen“ offiziell eröffnet. „Stölln ist bekannt durch den Flugpionier Otto Lilienthal, der hier die meisten seiner Flugversuche absolvierte“, erklärt BUGA-Sprecherin Amanda Hasenfusz.

Entlang des sogenannten „Landschafts- und Fliegerpfads“, der die zwei Stöllner BUGA-Standorte verbindet, hat die Agrargenossenschaft Stölln e. G. insgesamt 14 heimische Feldkulturen mit jeweils 18 Metern breiten Streifen angelegt. „Nach Angaben des BUGA-Zweckverbandes werden in Stölln rund 380.000 BUGA-Besucher über die Gesamtlänge der BUGA von 6 Monaten erwartet“, fügt Hasenfusz hinzu.

Sie ergänzt weiter: „Großformatige Tafeln informieren die Besucher im Vorbeigehen über Ackerkulturen, wie Roggen, Weizen, Gerste, aber auch seltener angebaute Feldfrüchte wie Buchweizen, Lupinen oder Ackerbohnen. Neben Daten zum Anbau enthalten die Tafeln auch Hintergründe zu Saat-, Dünge- und Erntezeitpunkten sowie zu den Pflanzenkrankheiten und Schädlingen, die jeweilige Kultur bedrohen können. Zusätzlich gibt es Tafeln mit übergreifenden Themen, wie der Entwicklung der Welternährung, der Bedeutung des Bodens, Erklärungen zum integrierten Pflanzenbau und anderen Aspekten.“

Weitere Informationen

eMail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Schreibe einen Kommentar

Hinweis

Nach erfolgreicher Eingabe wird Ihr Kommentar redaktionell geprüft und veröffentlicht.

Die Moderation der Kommentare liegt allein bei Havelstadt.de. Allgemein gilt: Kritische Kommentare und Diskussionen sind willkommen, Beschimpfungen / Beleidigungen hingegen werden entfernt.

Ihre Werbung jetzt buchen:
 Tel. 0176 - 60 80 75 48
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
jetztbuchen
Anzeige

Aktuelle Veranstaltungen

Kein zukünftiges Event
Keine Ereignisse zum Anzeigen

Event melden

IMG 6624 kopie

Aktuell sind 249 Gäste und keine Mitglieder online

facebook link 
Sie sind bei Facebook?
Dann werden Sie Fan: Stadt Brandenburg