Sie sind hier:Startseite»BUGA 2015»BUGA-Halbzeit: Konzert ohne Andrang

BUGA-Halbzeit: Konzert ohne Andrang

„Elaiza“ „Elaiza“ Foto: Petig

„Puls“, „PRAG“, Tom Beck und „Elaiza“ feierten in Rathenow die große Halbzeitparty der Bundesgartenschau 2015

Es sind bereits drei Monate verstrichen, als Bundespräsident Joachim Gauck offiziell die Bundesgartenschau 2015 eröffnete.

Mit einer bunten Mischung aus Rock und Pop (die Spannweite reichte von „Puls“, „PRAG“, Tom Beck bis hin zu „Elaiza“) konnten sich die Besucher Konzert zur Halbzeit, gut gehen lassen. Dennoch blieb, wie vom Veranstalter erwartet, der Besucheransturm leider aus. War das sonnige Wetter, schuld am geringen Zuspruch oder die doch überzogenen Preise an den Cateringständen, die den Besucher, die Lust verderben? Eines stand fest, an der Musik der einzelnen Gruppen durfte es nicht gelegen haben.

Fast leerer Mühlenhof am späten Samstagnachmittag Foto: PetigFast leerer Mühlenhof am späten Samstagnachmittag [Fotostrecke: „PRAG“, Tom Beck und „Elaiza“] Foto: Petig

Den Höhepunkt bildeten am Samstag die Gruppe „Elaiza“ (sprich: Ela-i-sa). Das junge weibliche Trio um Sängerin und Songwriterin Ela Steinmetz. Drei junge, moderne Frauen - drei Freundinnen, so unterschiedlich, wie die Instrumente, die sie spielen: Der musikalische Werdegang von Sängerin/Pianistin Ela liest sich fast wie ein russisches Märchen, Yvonne Grünwald packt eines ihrer insgesamt 15 Akkordeons auch gerne mal im Flieger aus, um Reisende und Bordpersonal mit ihren sehnsüchtigen Melodien spontan zu unterhalten und Kontrabassistin Natalie Plöger trifft man nur sehr selten ohne ihr geliebtes Instrument an. Zusammen verbinden Elaiza alte Traditionen des osteuropäischen Folk mit modernen, catchy Popmelodien zu einer einzigartigen Ohrwurmmischung. Neofolklore werde dessen außergewöhnlichen Roots-Pop-Crossover (irgendwo zwischen Katzenjammer, den Dresden Dolls und überliefertem Liedgut) mit dem „Elaiza“ nun die europäische Musiklandschaft bereichern.

Vor den drei jungen Damen, die sich am Nachmittag den BUGA-Standort Rathenow in Augenschein genommen hatten, sorgten die Musiker unter anderem um die ARD-Tatort-Kommissarin Nora Tschirner mit ihrer Band „PRAG“ für außerordentliche Stimmung im Mühlenhof. Gefolgt vom Schauspieler und Sänger Tom Beck - bekannt unter anderem von der RTL-Serie „Alarm für Cobra 11 - Die Autobahnpolizei“.

 

Letzte Änderung am Sonntag, 19 Juli 2015 23:24

Weitere Informationen

eMail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Schreibe einen Kommentar

Hinweis

Nach erfolgreicher Eingabe wird Ihr Kommentar redaktionell geprüft und veröffentlicht.

Die Moderation der Kommentare liegt allein bei Havelstadt.de. Allgemein gilt: Kritische Kommentare und Diskussionen sind willkommen, Beschimpfungen / Beleidigungen hingegen werden entfernt.

Ihre Werbung jetzt buchen:
 Tel. 0176 - 60 80 75 48
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
jetztbuchen
Anzeige

Aktuelle Veranstaltungen

24
Nov
Kurstraße 30
Date: 24. November 2017, 16:00

01
Dez
Kurstraße 30
Date: 01. Dezember 2017, 16:00

08
Dez
Kurstraße 30
Date: 08. Dezember 2017, 16:00

15
Dez
Kurstraße 30
Date: 15. Dezember 2017, 16:00

22
Dez
Kurstraße 30
Date: 22. Dezember 2017, 16:00

Event melden

IMG 6624 kopie

Aktuell sind 175 Gäste und keine Mitglieder online

facebook link 
Sie sind bei Facebook?
Dann werden Sie Fan: Stadt Brandenburg