Sie sind hier:Startseite»Beiträge»Kultur»Ausstellung im Fontane-Kino

Ausstellung im Fontane-Kino Empfehlung

Ausstellung „Vorhang auf – Film ab. Kino und Kindheit im 20. Jahrhundert“ Ausstellung „Vorhang auf – Film ab. Kino und Kindheit im 20. Jahrhundert“ Foto: event-theater

Der Eintritt ist frei

Ab 1. Februar zeigt das Fontane-Kino in seinem Eingangsbereich die Ausstellung „Vorhang auf – Film ab. Kino und Kindheit im 20. Jahrhundert“.

Auf Schautafeln, einer Hör- und einer Filmstation wird dem Wechselverhältnis von Kino, Kindheit und Jugend im Kaiserreich, in der Weimarer Republik, im Nationalsozialismus und in der DDR nachgegangen. Der geografische Schwerpunkt liegt auf dem Land Brandenburg. Der Eintritt ist frei.

Kinovorführungen sorgten seit Beginn des 20. Jahrhunderts für Diskussionen. Zu eng, zu stickig die Säle, zu erotisch die Filminhalte für Kinder, die mit ihren Eltern auch zu den Nachtvorstellungen kamen. Die Diskussionen um den Jugendschutz wurden teils heftig geführt, erste Gesetze und die Filmzensur eingeführt, Jugendvorstellungen organisiert. Heute kennt jeder die freiwillige Selbstkontrolle (FSK). Befürworter nutzten die neuen Möglichkeiten des Kinofilms: Bildung, staatsbürgerliche Erziehung und Propaganda für eigene Ziele. In der DDR entstanden Jugendfilmclubs und Jugendfilmtheater. Bevor sich das Fernsehen etablierte, war das Kino zudem für viele ein wichtiger Ort der Freizeitgestaltung.

Die Ausstellung des Antimilitaristischen Fördervereins Potsdam und der Ethnologin Jeanette Toussaint in Zusammenarbeit mit dem Filmmuseum Potsdam geht am Beispiel des Landes Brandenburg diesen Entwicklungen nach.

Unterstützt wurde das Vorhaben vom Kulturland Brandenburg e. V. im Rahmen des Themenjahres 2013 „Kindheit in Brandenburg“.

Weitere Informationen

Schreibe einen Kommentar

Hinweis

Nach erfolgreicher Eingabe wird Ihr Kommentar redaktionell geprüft und veröffentlicht.

Die Moderation der Kommentare liegt allein bei Havelstadt.de. Allgemein gilt: Kritische Kommentare und Diskussionen sind willkommen, Beschimpfungen / Beleidigungen hingegen werden entfernt.

Ihre Werbung jetzt buchen:
 Tel. 0176 - 60 80 75 48
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
jetztbuchen
Anzeige

Aktuelle Veranstaltungen

Kein zukünftiges Event
Keine Ereignisse zum Anzeigen

Event melden

IMG 6624 kopie

Aktuell sind 314 Gäste und keine Mitglieder online

facebook link 
Sie sind bei Facebook?
Dann werden Sie Fan: Stadt Brandenburg