Sie sind hier:Startseite»Beiträge»Kultur»Kabarett Leipziger Pfeffermühle im Brandenburger Theater

Kabarett Leipziger Pfeffermühle im Brandenburger Theater

Kabarett Leipziger Pfeffermühle Kabarett Leipziger Pfeffermühle Foto: Brandenburger Theater

Die Schwestern - Ein Kabarettabend mit viel Musik

Von Arnulf Rating (Szenen) und mit Liedern von Dirk Pursche und Stefan Klucke

Vier umwerfende Powerfrauen, „Die Schwestern“, die unterschiedlicher kaum sein könnten, knöpfen sich all das vor, was in diesem Land nicht ganz auf dem Damm ist. Von den hyperaktiven Talkshowgästen mit chronischem Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom bis zu den vielen kranken Kassen. Doch obwohl der Behandlungsbedarf riesig ist, sind die Arbeitsplätze der Schwestern bedroht: die Bezahlung ist miserabel, Geld fehlt überall.

So kämpfen sie an zwei Fronten gleichzeitig: für das Leben ihrer Patienten wie auch für ihr eigenes Überleben. Es ist hart, aber sie lassen sich nicht unterkriegen. Denn sie wissen, dass die Zeit für sie arbeitet: der übelste Kassenwart, der fieseste Mann vom Jobcenter oder auch der örtliche Bundestagsabgeordnete – sie landen alle früher oder später im Heim in der Wickelgruppe. Dann hängen sie bei ihnen am Tropf.

So machen sie sich respektlos an die Arbeit. Mit unbändiger Spiel- und Spottlust behandeln sie auch die schwersten Fälle. Ihre Therapie setzt nicht nur auf Pflaster oder Placebos. Was sie verabreichen, ist mitunter scharf, manchmal bitter. Aber sie servieren es mit unübertrefflichem Charme.

Das Kabarett Leipziger Pfeffermühle feierte 2014 sein 60jähriges Bühnenjubiläum. Seit seiner  Gründung setzt es auf eine Mischung aus zeitgemäßer Unterhaltung und künstlerischer Tradition. Neben bissigen Pointen und deftigem politischen Witz steht es für geschliffene Dialoge, komö-diantische Spielszenen und Gesangsnummern, die unter die Haut gehen. Showvergnügen als Mittel zum Zweck des Denkvergnügens.

Am Samstag, den 3. Oktober 2015 ist das Kabarett Leipziger Pfeffermühle mit seinem Programm „Die Schwestern“ um 19.30 Uhr im Großen Haus zu erleben.

Regie: Hans Holzbecher

Musikalische Arrangements: Hanno Siepmann

Coaching für percussive Elemente: Steffen Reichelt

Mit Jacqueline Boulanger, Manja Kloss, Sabine Töpfer, Franziska Schneider

Samstag, 03. Oktober 2015 um 19.30 Uhr

Großes Haus

Eintritt: 18,- € / erm. 14,- €

Kartentelefon 03381 - 511 111

www.brandenburgertheater.de

Letzte Änderung am Donnerstag, 01 Oktober 2015 11:55

Weitere Informationen

Schreibe einen Kommentar

Hinweis

Nach erfolgreicher Eingabe wird Ihr Kommentar redaktionell geprüft und veröffentlicht.

Die Moderation der Kommentare liegt allein bei Havelstadt.de. Allgemein gilt: Kritische Kommentare und Diskussionen sind willkommen, Beschimpfungen / Beleidigungen hingegen werden entfernt.

Ihre Werbung jetzt buchen:
 Tel. 0176 - 60 80 75 48
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
jetztbuchen
Anzeige

Aktuelle Veranstaltungen

Kein zukünftiges Event
Keine Ereignisse zum Anzeigen

Event melden

IMG 6624 kopie

Aktuell sind 577 Gäste und keine Mitglieder online

facebook link 
Sie sind bei Facebook?
Dann werden Sie Fan: Stadt Brandenburg