Sie sind hier:Startseite»Beiträge»Kultur»Das letzte Sinfoniekonzert in dieser Saison von Peter Gülke

Das letzte Sinfoniekonzert in dieser Saison von Peter Gülke

Peter Gülke Peter Gülke Foto: Manu Theobald

8. Sinfoniekonzert                                                     

Das letzte Sinfoniekonzert in dieser Saison der Brandenburger Symphoniker unter der musikalischen Leitung von Peter Gülke ist am 10. und 11. Juni 2016 im Brandenburger Theater zu erleben.

Erzählwerke, die von Schriftstellern handeln, gibt es viele - Opern über Komponisten sind seltener. Der Italiener Carlo Gesualdo ist so eine Figur. Unlängst widmete ihm Marc-André Dalbavie eine Oper. Des Weiteren: Giovanni Pierluigi da Palestrina. Über seine Komposition der „Missa Papae Marcelli“ schrieb Hans Pfitzner eine „Musikalische Legende in drei Akten“, die 1917 erstmals über die Bühne ging.

Der 1869 in Moskau geborene und 1949 in Salzburg verstorbene Komponist stilisiert Palestrina zum Vollender einer Tradition und sah sich selbst als Vollender der deutschen Romantik. Der Komponist sah sich als Retter der reinen Musik, einer Musik frei von Atonalität und den Neuerungen der Modernisten. „Er hat eine sehr konservative Grundhaltung gehabt, die ihn zu Äußerungen verleitet hat, die man auch antisemitisch deuten kann“, sagte der Dirigent Christian Thielemann im Hinblick auf Vorwürfe, Pfitzner sei Nazi-Sympathisant gewesen, die er jedoch nicht teilt. Im Rahmen des 8. Sinfoniekonzerts sind sowohl Hans Erich Pfitzners „Drei Palestrina-Vorspiele“ als auch Auszüge aus der „Missa Papae Marcelli“ von Giovanni Pierluigi da Palestrina zu hören.

Die Vierte Sinfonie in Es-Dur mit dem Beinamen „Die Romantische“ ist neben der Siebten die wohl beliebteste Sinfonie von Anton Bruckner und bildet den krönenden Abschluss des Konzertabends. Die erste Fassung entstand 1874. Die zweite Fassung von 1878 enthält ein völlig neu komponiertes Scherzo. In den Jahren 1879/80 überarbeitete Bruckner noch einmal das Finale. Die sehr erfolgreiche Uraufführung fand am 20. Februar 1881 in Wien mit den Wiener Philharmonikern unter der Leitung von Hans Richter statt.

An jedem Konzertabend findet jeweils um 18.45 Uhr eine ca. 30minütige Einführung von Peter Gülke im Fontanezimmer statt. Der Eintritt ist frei und unabhängig vom Konzertbesuch.

           

HANS PFITZNER

Drei Palestrina-Vorspiele

GIOVANNI PIERLUIGI DA PALESTRINA

Kyrie und Agnus Dei aus der „Missa Papae Marcelli“ 

für modernes Orchester eingerichtet von Peter Gülke

ANTON BRUCKNER

Sinfonie Nr. 4 Es-Dur

Peter Gülke, Dirigent                                    

Brandenburger Symphoniker

Freitag,    10. Juni 2016 um 19.30 Uhr

Samstag, 11. Juni 2016 um 19.30 Uhr

Großes Haus

Eintrittspreise:  Kat. I:  29,- € / erm. 21,- €

                        Kat. II: 24,- € / erm. 16,- €

   

Kartentelefon 03381 - 511 111   www.brandenburgertheater.de

Weitere Informationen

Schreibe einen Kommentar

Hinweis

Nach erfolgreicher Eingabe wird Ihr Kommentar redaktionell geprüft und veröffentlicht.

Die Moderation der Kommentare liegt allein bei Havelstadt.de. Allgemein gilt: Kritische Kommentare und Diskussionen sind willkommen, Beschimpfungen / Beleidigungen hingegen werden entfernt.

Ihre Werbung jetzt buchen:
 Tel. 0176 - 60 80 75 48
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
jetztbuchen
Anzeige

Aktuelle Veranstaltungen

24
Nov
Kurstraße 30
Date: 24. November 2017, 16:00

01
Dez
Kurstraße 30
Date: 01. Dezember 2017, 16:00

08
Dez
Kurstraße 30
Date: 08. Dezember 2017, 16:00

15
Dez
Kurstraße 30
Date: 15. Dezember 2017, 16:00

22
Dez
Kurstraße 30
Date: 22. Dezember 2017, 16:00

Event melden

IMG 6624 kopie

Aktuell sind 311 Gäste und keine Mitglieder online

facebook link 
Sie sind bei Facebook?
Dann werden Sie Fan: Stadt Brandenburg