CBD-Öl-Verkaufsverbot dm und rossmann

Die Diskussionen um Cannabis Produkte reißen nicht ab. Seit dem vergangenen Jahr waren Produkte mit dem Inhaltsstoff Cannabidio – darunter das CBD Öl der Marke Limucan – bei der Drogerie dm erhältlich. Doch wie das Magazin „Lebensmittelzeitung“ (LZ) nun berichtete, wurden Produkte wie das CBD Öl von dm bereits zum zweiten Mal aus dem Sortiment genommen.

CBD wird aus der Cannabispflanze gewonnen, hat aber nicht die psychoaktive Wirkung des aus einer anderen Cannabis Sorte stammende THC. Cannabidiol wird dank seiner entzündungshemmenden und beruhigenden Wirkung als Naturheilmittel gegen unterschiedliche Beschwerden eingesetzt. Doch die Rechtslage zum Verkauf und zur Anwendung von Cannabis ist weiterhin unklar.

Empfehlung – CBD Vital

  • sehr hochwertige Qualität
  • kostenlose Lieferung
  • verfügbar mit 5%-igem bis 24%-igem CBD-Anteil

CBD Vital im Shop ansehen

Verbraucherschutz hält Cannabis Produkte für nicht verkehrsfähig

Einige Lebensmittel Experten halten Produkte mit dem Inhaltsstoff Cannabidiiol für nicht verkehrsfähig, da die Wirkungsweise noch nicht genügend erforscht worden ist. Vor allem die Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten wie Antiepileptika gilt es noch genauer zu überprüfen. Hier liegen den Wissenschaftlern kaum Erkenntnisse vor. Zudem gehören Cannabis Produkte wie das CBD Öl laut dem Bundesministerium für Verbraucherschutz zu der Kategorie Novel Food, für die laut einer EU-Verordnung eine gesonderte Zulassung notwendig ist. Der Verkauf von Cannabis befindet sich deshalb in einer rechtlichen Grauzone. Zwar wurde CBD keine berauschende Wirkung nachgewiesen, weshalb der Verkauf in Deutschland möglich ist, doch juristisch gesehen ist der Vertrieb von Cannabidiol noch nicht legal.DM-Marketingchef Sebastian Beyer erklärte daher auf Anfrage der LZ, die Drogeriekette wisse von der EU-Verordnung und habe deshalb in Absprache mit den Behörden das CBD Öl von dm wieder auf unbestimmte Zeit aus dem Sortiment genommen.

Hersteller Limucan verkauft CBD Öl im Onlineshop weiter

Murad Salameh, Geschäftsführer des CBD Herstellers Limucan reagierte mit Unverständnis auf die Entscheidung der Drogerie dm und verkauft das Produkt mit geänderter Rezeptur in seinem Onlineshop weiter. Salameh versicherte der LZ, ein unabhängiges Labor habe die neue Rezeptur geprüft und die Verkehrsfähigkeit seines Produkts bescheinigt.

Ob die Drogeriekette dm das Cannabis Öl von Limucan mit der neuen Rezeptur wieder in sein Sortiment aufnimmt und wie die rechtlichen Voraussetzungen für den Verkauf von medizinischem Cannabis in Zukunft aussehen werden, ist noch ungewiss. Zunächst müssen alle gesundheitlichen Gefahren für Patienten ausgeschlossen werden.

Empfehlung – CBD Vital

  • sehr hochwertige Qualität
  • kostenlose Lieferung
  • verfügbar mit 5%-igem bis 24%-igem CBD-Anteil

CBD Vital im Shop ansehen

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 votes, average: 4,50 out of 5)
Loading...

 

https://www.lebensmittelzeitung.net/industrie/Rezepturaenderung-CBD-Hersteller-will-Auslistung-trotzen-141880?

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.