Skip to main content

Bei Cannabis und den entsprechenden Produkten wird immer auf die Cannabinoide geachtet, die dort enthalten sind. Jedoch sind Terpene eher ein Stoff, der dabei nicht berücksichtigt wird. Das wird sich noch ändern, da Terpene als erfolgreiches Schmerzmittel gelten sollen. So sollen sie auch die Effektivität von Cannabis erhöhen.

Das Schmerzmittel CBD

CBD und THC sind ein Teil, der von der Cannabispflanze gegen Schmerzen helfen soll. Terpene sind ein anderer Teil, welche unterstützend wirken können. Durch diese könne sogar die Wirkung verstärkt werden und das ohne eine höhere Dosis Cannabis zu sich zu nehmen. Ebenso wie die Cannabinoiden wirken Terpene gegen Schmerzen, zeitgleich unterstützten sie den Entourage-Effekt.
Zudem kommen Terpene häufig in anderen Pflanzen und ätherischen Ölen vor. So gibt es sie auch in verschiedenen Düften, um so etwa Tiere anlocken zu können.

Das sagen die Forscher darüber

Dr. John Streicher hat die Auffassung, dass viele Menschen Cannabis nehmen, um ihre Schmerzleiden lindern zu können. Er versucht hinter den Entourage-Effekt zu schauen, um zu schauen wie sich dieser weiter verstärken lässt, ohne dass es zu großen Nebenwirkungen kommt. Dr. Streicher konzentriert sich mit seinen Kollegen auf genau 4 Terpene. Dazu gehören Alpha-Humulen, Geraniol, Linalool und Beta-Pinen, die alle in der Cannabispflanze enthalten sind. So untersucht er die Bindungen der Terpene zu allem anderen im Cannabis.

Welche Erkenntnisse und Ziele wurden aus der Studie gezogen?

Es wurde bestätigt, dass Terpene zusammen mit Cannabinoiden eine effektivere Wirkung auf die Linderung von Schmerzen hat. Zudem gab es weitere Forschungen, die sogar einen Effekt von Terpenen und THC erkennen konnten. Demnach ist klar, dass Terpene eindeutig ihre Vorteile bei dem Ganzen haben.
Ziel war es aus der Kombination von Terpenen mit Cannabinoiden sowie Opioiden dafür zu sorgen, dass eine geringere Dosis an Cannabis nötig ist, um eine Wirkung zu erzeugen.
Das sollte somit zeitgleich Nebenwirkungen reduzieren, sodass man im Gesamten mehr Nutzen daraus ziehen kann.

Nutzung von Terpenen

Die Wirkung von Terpenen ist zwar nachgewiesen worden, aber nicht in einem großen Maße. Trotzdem nutzen dies viele Unternehmen und Forschungsinstitute schon für sich, weil sie darin echtes Potenzial erkennen können. So gibt es hybride Cannabissorten wie Lemon Cush oder Blueberry Dream, die auch darauf aufbauen sollen. Jene sollen auch dafür genutzt werden. Aber das ist noch längst nicht alles. Es gibt noch viel mehr Spielraum, der mit Terpenen genutzt wird. Selbst solche Sachen wie Schokolade, Getränke und andere Produkte werden nach und nach mit Terpenen versetzt. Das Gebiet weitet sich immer mehr aus, da immer mehr Leute auf den Geschmack dazu kommen.

Sollte so etwas selber einmal ausprobiert werden, ist dies kein Problem. Es gibt mittlerweile CBD Öl von Rossmann, was ganz einfach ausgetestet werden kann. Hierfür ist kein Rezept oder Ähnliches nötig.

Redaktionsteam

Redaktionsteam

Die Havelstadt Radaktion umfass insgesamt ein Team von fünf Journalisten und Autoren, die sich speziell um die Themen Have, Sport, Gesundheit und Fitness orientiert haben