CBD Öl von DM und RossmannCBD steht für Cannabidiol und ist eines der dominierenden Cannabinoide aus über 85 Phytocannabinoiden der gezüchteten Hanfpflanze Cannabis Sativa. Sie weist den höchsten CBD-Gehalt auf. Hanfzüchtern gelang die Züchtung von Hanfsorten mit immer höheren CBD-Konzentrationen, welche kaum messbare Werte von der psychoaktiven Substanz THC (Tetrahydrocannabinol) aufweisen.

Dies bedeutet, dass CBD, im Gegensatz zu THC, nicht high macht. CBD wird vorwiegend aus Faserhanf gewonnen. Faserhanf ist ein Nutzhanf und somit keine Drogenhanfsorte, die THC enthält oder ein Industriehanf zur Textilherstellung. Auszüge der CBD-Substanz werden aus den Blüten, Blättern und Samen der Cannabispflanze gewonnen. Anschließend werden diese erhitzt, um das reine CBD aus der, in den rohen Pflanzenbestandteilen enthaltenen, CBD-Säure zu gewinnen und dessen Wirkung zu entfalten. Da CBD nicht wasserlöslich ist, sondern nur in Fett oder Alkohol, wird es hauptsächlich mit Pflanzenfett, wie Hanfsamenöl oder Olivenöl kombiniert. Die CBD Öl Herstellung erfolgt mittels verschiedener Methoden und ist im Allgemeinen mit viel Aufwand verbunden.

Seit längerem präsentiert sich das CBD Öl am Markt der guten Möglichkeiten. Hanf ist mit die älteste Nutzpflanze seit Menschengedenken. Leider aber durch den Drogenkonsum etwas in Verruf geraten. Heute steht sie im Rampenlicht des Geschehens und zwar mit ihren mehr wie positiven Eigenschaften. Demzufolge werden die Vorurteile aus dem Weg geräumt. Das CBD Öl kaufen geht heute einfach und legal vonstatten.

Wer hier eine berauschende Wirkung sucht, der sucht diese vergebens. Denn das Canabidiol Öl wird in extrahierter Form rezeptfrei verkauft. Das enthaltene THC steht dem demzufolge nicht mehr zur Verfügung. Genau das macht letztendlich den Rauschzustand aus. Es dient vielmehr der Gesundheit und unserem Wohlbefinden. Ein guter Grund, CBD genauer unter die Lupe zu nehmen. Denn seine heilende Kraft soll phänomenal sein.

Was versteht man unter CBD?

Cannabidiol ist im Faserhanf zu finden und löst keine psychoaktiven Wirkungen aus. Daher steht der gesundheitliche Aspekt im Vordergrund. THC, das Tetrahydrocannabinol, findet sich in den Drogensorten wider und verursacht die bekannten „Nebenwirkungen“. Somit ist Hanf nicht gleich Hanf und in den unterschiedlichen Sorten anzusehen. Hanf wird heute in den verschiedenen Sorten angebaut und ebenso zu mannigfachen Zwecke genutzt. Somit eignet sich der Industriehanf perfekt für die CBD Öl Wirkung. Denn das THC kommt hier nur in sehr geringen Mengen vor. Dafür ist der CBD Anteil wiederum sehr hoch und auch gewollt. Und dieser kommt in der speziell gezüchteten Sorte Cannabis Sativa vor. Es gehört nicht zu den Drogen, trägt aber zu essentiellen Nährstoffversorgung bei, die für unseren Körper lebenswichtig sind. Nicht alle wichtigen Spurenelemente und Vitamine, kann unser Organismus selbst herstellten.

Eine Zeitreise mit geschichtlichem Abriss vom heutigen Cannabidiol

Seit mehr als 10.000 Jahren findet sich Hanf als älteste Nutzpflanze wider. Seine guten Eigenschaften gingen um die Welt. Die vielseitige Nutzung kommt dem Hanf dabei mehr wie zugute. Denn nicht nur seine Rausch- und Heilwirkung stellt er seine Wirkung unter Beweis. Auch in der Textilherstellung entfachte er seine Vorzüge. China machte vor gut 5.000 Jahren den Anfang und stellte Kleidung und vor 2.000 Jahren auch Papier daraus her. Hanf ist somit sehr wandelbar und einzigartig in der Kunst seiner vielfältigen Verwendungsmöglichkeiten.

Hanfpapier wurde in den Künstlerkreisen geschätzt und das erste Ölgemälde von Rembrandt, hielt dieser in einem Werk mit Hanf fest. Dem nicht genug wurde schon damals Hanf gegen Bluthochdruck eingesetzt. Das haben wir Gutenberg, dem Erfinder des Buchdrucks zu verdanken. Heute dient Hanf der Herstellung von Segeltüchern, Garnen und der beliebten Jeans mit all ihren Facetten. Denn Hanf ist reißfest und äußerst stabil. Und somit ging Hanf in vielen Bereichen wohlwollend in die Geschichte ein. Das umkämpfte Handelsgut, das sich immer mehr unserer Gesundheit annimmt. Darauf kommen wir nun explizit zurück.

CBD Öl Anwendung

Heutzutage spielt das CBD Öl in der Medizin eine mehr wie große Rolle. Auch, wenn es sich nicht nach unserem deutschen Arzneimittelgesetz als Arzneimittel benennen darf. Es gilt daher als Nahrungsergänzungsmittel. Dennoch kommt es bei der Behandlung von Depressionen, Tourette, ADHS und sogar Krebs zum Einsatz. Die CBD Öl Erfahrungen sprechen dabei positive Bände. Das macht wiederum seine einzigartige Wirkung aus und die vielfältigen Wirkmechanismen zeichnen diesen Faktor aus. So treten mehr als zehn Wirkungsweisen hervor, die sich mit den unterschiedlichsten Rezeptoren wie zwei Vanilloidrezeptoren und dem Glycinrezeptor, CB1-Rezeptor und dem 5-HT1A-Rezeptor beeinflussen. Zudem tritt das CBD Öl gegen Schmerzen auf und wirkt antioxidativ. Es vermindert infolgedessen auch den oxidativen Stress in uns. Daher möchte seine gesundheitliche Wirkung auf uns, explizit zusammengefasst werden. Denn von Akne bis Zahnschmerzen, stellt es eine sehr attraktive Wirkweise ohne die bekannten Nebenwirkungen dar.

• ADHS
• Akne
• Alzheimer Syndrom
• Angst
• Arthritis und Arthrose
• Diabetes
• Depressionen
• Epilepsie
• Chronische Darmentzündung
• Krebs
• Migräne
• Multiple Sklerose
• Parkinson
• Posttraumatische Störungen
• Rauchsucht
• Schlafstörungen
• Schizophrenie
• Schmerzen im Allgemeinen
• Thrombosegefahr
• Übelkeit und Erbrechen

Die Liste kann dabei noch fortgeführt werden. Denn die guten Eigenschaften von CBD sind noch lange nicht ausreichend und eindeutig erforscht. Das CBD Öl bestellen ist demzufolge eine mehr wie gute Wahl. Denn unverhofft kommt oft und findet daher schon in so mancher Hausapotheke seinen Platz. Im Vordergrund der Behandlung stehen Schmerzen und die Behandlung von Übergewicht. Denn auch dafür ist CBD bekannt. Da es im eigentlichen die Appetitzunahme hemmt. Mit ein Grund der Einnahme, sind seine guten Eigenschaften bei Entzündungen, die sich in neuropathischen Schmerzen widerspiegeln. So werden rein natürlich die chronischen Schmerzreize positiv beeinflusst. Demnach kann CBD Öl bei Migräne sehr erfolgreich eingesetzt werden. Das setzt viele Menschen für eine gewisse Zeit Schachmatt. Auch hier setzt CBD rein natürlich und mit der Kraft der Natur ein. Schnell kommen die Betroffenen wieder auf die Beine.

Im Prinzip hat Cannabidiol im positiven Sinne zur Gesundheitsunterstützung mit seine Hände im Spiel. Kaum ein anderes Nahrungsergänzungsmittel, kann so viele gute Eigenschaften auf einmal aufweisen. Da es einen gewissen Einfluss auf unser Gehirn hat, nimmt es zugleich eine beruhigende Wirkung auf uns ein. Das wiederum nicht mit dem Rauschzustand von THC zu vergleichen ist. Wir sind immer noch bei Sinnen und CBD beeinflusst die Psyche in keiner Art und Weise.

Vielleicht kommen nun ein paar Fragen auf, die möchten einfach und kurz erklärt werden.

Ist CBD Öl in Deutschland legal?

Ja, es ist in Deutschland freiverkäuflich und es muss kein Betäubungsmittelrezept vorliegen. Das CBD Öl darf nur mit einem unter 0,2 % liegenden THC-Anteil frei verkauft werden. Somit ist das CBD Öl legal und es ist mit keinen Konsequenzen beim Kauf zu rechnen.

CBD Öl Dosierung

Es handelt sich um ein rein natürliches pflanzliches Mittel. Bei der CBD Öl Dosierung kommt es zum einen auf das Beschwerdebild, den Akutzustand und das allgemeine körperliche Befinden an. Im Allgemeinen beginnt man mit den CBD Öl Tropfen mit 5 % und nimmt diese am Morgen und Abend mit jeweils 5 Tropfen ein.

CBD Öl Einnahme

Die Tropfen auf oder unter die Zunge geben, damit sie vom Körper schnell von den Schleimhäuten aufgenommen werden. Vor der Einnahme ist anzuraten den Mund zu neutralisieren. Das geht einfach vonstatten. Dabei wird der Mund mit einem Schluck Wasser ausgespült.

CBD Öl Erfahrungsberichte

Nach und nach tritt das CBD Öl in den Fokus des Geschehens. Das hat auch einen guten Grund, möchte doch die Heilung und Linderung rein natürlich eingeleitet werden. Jeder für sich weist heute Defizite und Krankheiten auf. Mit CBD tritt hier eine ganzheitliche Besserung ein. Denn es wirkt sich sogleich positiv auf das Körpergeschehen aus.
Demzufolge sprechen auch die Erfahrungsberichte positive Bände und helfen Mensch und Tier gleichermaßen. Ob als Schlafmittel oder zur Gewichtsreduktion, mit dem CBD Öl ist man stets auf der sicheren Seite. Ebenso lässt man die Nebenwirkungen außen vor.

Weist CBD Nebenwirkungen auf?

Im Wesentlichen ist das CBD Öl gut verträglich. Bei Allergien ist ggfls. auf das Symptombild zu achten. Nach dem jetzigen Erkenntnisstand sind keine Nebenwirkungen bekannt. Dennoch ist auf körperliche Veränderungen während der Einnahmezeit zu achten. In seltenen Fällen kann es zu Müdigkeit und Durchfall kommen. Stillende, Schwangere und Kinder sollten auf CBD verzichten.

Wann darf das CBD Öl nicht eingenommen werden?

Schwangere wie auch Stillende sollten in dieser Zeit auf CBD vorsichtshalber verzichten. Auch Kinder sollte die Einnahme von CBD untersagt sein.

Gesunde Inhaltsstoffe in CBC

Das Cannabidiol weist mehr als 480 Wirkstoffe auf, von denen bereits 80 nachgewiesen werden konnten. Diese unterteilen sich folgendermaßen:

• Chlorophyll
• Carotinoide
• Gamma-Linolsäure
• Mineralstoffe
• Omega 3- und Omega 6-Fettsäuren
• Vitamine

CBD und seine Eigenschaften

Vorrangig in der Einnahme stehen die

• Schmerzlinderung
• Entzündungshemmung

Bei der Einnahme und vorrangigen Dosierung ist zudem auf das Körpergesicht des jeweiligen zu achten. Daher ist das Studieren der Herstellerangaben empfehlenswert.

Kann man das CBD Öl auch rauchen?

Davon ist eher abzuraten, da sich durch das Verbrennen im Tabak Giftstoffe des sonst so nützlichen Öls entwickeln. Diese können wiederum Krebs auslösen. Wenn, dann sollte nur CBD Liquid nur mit einem Verdampfer angewandt werden. Dabei findet eine Art Inhalation der wirkungsvollen Substanzen statt.

Eignet sich CBD für Haustiere?

Auch hier zeigt es eine sehr gute Wirkung an. Bei Arthritis wie auch bei Angstzuständen die von Silvester ausgelöst werden können, ist es das Mittel der Wahl. Des Weiteren steht es als effektives Naturprodukt für folgende Gebiete in der Gesundheitsfürsorge und Heilung an.

• Verbesserung der Haut- wie auch Fellqualität
• Verbesserung der Beweglichkeit
• Störung der Reizleitung (Hunde Epilepsie)
• Schmerzlinderung
• Linderung bei Infektionskrankheiten, gerade im Verdauungsapparat
• Entzündungshemmende Wirkung, sinnvoll bei Gelenkentzündungen

Bei weiteren Fragen kann eine Tierarztpraxis mit ihrem Wissen bestens zur Seite stehen. Übrigens, Pferde die als Fluchttiere gelten, sprechen sehr gut auf das CBD Öl an. Da es gerade beim Verladen und dem Transport, eine beruhigende Wirkung mit sich bringt.

Welche CBD Produkte sind noch am Markt vertreten?

Das CBD Öl stellt mit die einfachste Einnahme und intensivste Wirkung dar. Zudem stehen noch folgende Produkte mit Cannabidiol parat:
• CBD-Kapseln
• CBD-Liquid
• CBD-Tee
• CBD-Tropfen
• CBD-Salben

Wie sollte man das CBD Öl aufbewahren?

Zuerst einmal sollte es für Kinder und Haustiere unzugänglich sein. Im Allgemeinen wird das CBD Öl kühl, trocken und dunkel gelagert. Ungeöffnet kann die Flasche bis zu einem Jahr haltbar sein.

Wie wird CBD hergestellt?

Aktuell sind 50 Hanfsorten in Deutschland von der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung zugelassen. Dabei darf der THC Gehalt die 0,2 % nicht überschreiten. Ebenso muss es sich um ein zertifiziertes Saatgut handeln und für den Hanfanbau ist eine zusätzliche Sondergenehmigung einzuholen. Vorrangig stehen bei der Industrie die Hanfsamen, das Öl ist dabei ein reines Nebenprodukt. Genau das kommt heute dem Gesundheitswesen zugute.
Infolgedessen wird das hochwertige CBD-Öl gepresst. Um alle wichtigen Inhaltsstoffe bei diesem Vorgang zu erhalten, dürfen es bei der Erwärmung nur 40° bis 60° C sein. Dann kommt es uns Menschen mit seiner vollen Wirkkraft zugute. Ein hochwertiges Heilmittel, das noch weite Kreise mit sich zieht. Denn langsam aber sicher ist es auch in Deutschland als Nahrungsergänzungsmittel angekommen.

Wo kann man das CBD Öl kaufen?

Wer sich für das Cannabidiol interessiert, der kauft es einfachheitshalber über das Internet. Ein zertifizierter Online-Shop mit Originalprodukten, ist hier das Mittel der Wahl. Zudem steht ein mehr wie gutes Preis-/Leistungsverhältnis auf dem Programm.

Der CBD Öl Test

Nicht immer sind Schmerzmittel und die Schulmedizin an sich nebenwirkungsfrei. Im Vordergrund sollte aber die Heilung und Linderung stehen. Hier zeigte sich der CBD Öl Test mehr wie positiv. Dies belegen zudem wissenschaftliche Studien. Auch, wenn die Zulassung als Heilmittel noch nicht vollzogen ist. Unterschiedliche Wirkungsweisen sind schon lange nachgewiesen. Gerade bei Krebs wird intensiv geforscht uns so können Tumorzellen bei bestimmten Krebsarten wie

• Bauchspeicheldrüsenkrebs
• Blutkrebs
• Leberkrebs
• Mundkrebs (die orale Form)
• Prostatakrebs

mit der Unterstützung von CBD behandelt werden. Zudem nimmt es bei bestimmten Krebsarten auch die Schmerzen. Der Verkauf von CBD Öl ist in Deutschland legal und so kann es einfach und schnell erworben werden.

Getestet wurden u.a. auch die Einnahme, Wirkung und Verträglichkeit. Und genau hier konnte das CBD Öl in allen Belangen punkten. Denn es nimmt sich bei

• Einfachen und leichten Beschwerden
• Bei mehreren und schwerwiegenden Beschwerden
• Bei Akutbeschwerden
• Bei chronischen Beschwerden und schweren Krankheiten
• Als auch bei Magen-Darm-Beschwerden, Schlafstörungen, Beklemmungsgefühlen und Angst

an. Demzufolge muss es richtig dosiert sein, um wirkungsvoll in Erscheinung zu treten. Während der Chemotherapie unterbindet es die Symptome der Übelkeit, Brechreiz und nimmt sich in dieser Zeit den Magen- und Darmbeschwerden an. Diese Beschwerden können bei einer Chemo auftreten, müssen aber nicht. Das Cannabidiol stellt hier einen wahren Helfer an Natürlichkeit bereit.

Die Quintessenz daraus

Das CBD Öl zeichnet sich durch seine natürliche Heilkraft als ein sehr hervorragendes Mittel aus. Im Vordergrund stehen die Heilung, Linderung und Schmerzbehandlung. Seine entzündungshemmende Eigenschaft ist mit im Rundumsorglos-Paket vorhanden. Daher findet das Cannabidiol immer mehr Anklang. Dem Körper etwas Gutes tun, ohne die Nebenwirkungen im Nachhinein büßen zu müssen.

Mit dem niedrigen THC-Gehalt von unter 0,2 % ist es in Deutschland frei verkäuflich und bietet seinen hohen Nutzungskomfort an. Mit nur einem Tastenklick steht es für die Linderung und Heilung bereit. Seit Jahrtausenden ist Hanf als Heilmittel bekannt und wurde durch die Forschung und Wissenschaft „wiederbelebt“. Ein Naturtalent das sich den Schmerzen und Entzündungen annimmt und das Ganzheitliche nicht außen vor lässt. Ein zertifizierter Online-Shop steht dabei mit einer großen Auswahl bereit.

Für viele Menschen stellt das CBD Öl mittlerweile den Rettungsanker in ihrer Krankheitsgeschichte dar. Man muss dem Cannabidiol nur die Chance geben, seine Wirkung effektvoll aufzuzeigen. Dann profitieren noch mehr Menschen von dem, was die Natur an Heilkraft zu bieten hat. Denn der Allrounder, steht jedem von uns freiverkäuflich zur Verfügung und das mit einem Tastenklick.

Trend von CBD Produkten steigt

Weltweit steigt der Trend bei Herstellern von Lebensmitteln und Kosmetik, CBD aufgrund seiner positiven Wirkungen in ihren Produkten zu verarbeiten. Wer CBD Öl kaufen möchte, findet es in den Drogeriemärkten dm und Rossmann, Supermärkten oder Apotheken. In Deutschland darf CBD rezeptfrei als Nahrungsergänzungsmittel verkauft werden, seine Wirkungen jedoch nicht von Herstellern und Verkäufern beworben werden. Der Substanz werden mehrere positive Wirkungsweisen zugesprochen. So soll CBD gegen Schlaflosigkeit, Nervosität, Stressgefühl, Übelkeit und Allergien wirken. Es hilft aufgrund seiner antibakteriellen Wirkung bei Akne. Wegen schmerzlindernder und entzündungshemmender Wirkungen wird es beispielsweise bei Krebs, Rheuma, Multiple Sklerose, Morbus Crohn und Fibromyalgie eingesetzt. Es hilft bei Depressionen und Nervenkrankheiten, ist angstlösend und beruhigt. Es lindert Hepatitis und Asthma. Bei Muskelkater wirkt es krampflösend.

Des Weiteren soll es Diabetes sowie Herzkreislaufproblemen vorbeugen, da es die Blutgefäße weitet. Zusätzlich enthält DBC essenzielle Nährstoffe, welche der Körper nicht eigenständig herstellen kann. Enthalten sind überwiegend Vitamin E, aber auch Vitamin B1 und B2, Omega-3- sowie Omega-6-Fettsäuren, Eisen, Zink, Kupfer, Mangan, Phosphor, Natrium, Kalium, Kalzium und Magnesium. Auch Gamma-Linolsäure ist enthalten, welche gut für Menschen mit Schuppenflechte oder Neurodermitis ist. Allgemein sind, aufgrund fehlender Langzeitstudien, noch keine gefährlichen Nebenwirkungen von CBD bekannt. In hohen Dosierungen führt es allerdings zu Appetitlosigkeit, Durchfall oder Müdigkeit. Kinder, schwangere sowie stillende Frauen sollten diese Substanz nicht zu sich nehmen.

CBD Öl von Rossmann & dm

Seit einigen Wochen bieten die Drogerien Rossmann & dm auch CBD Öl zum Verkauf an

Seit einigen Wochen ist CBD Öl auch bei den Drogerien dm und Rossmann verfügbar. Der Konzern dm verkauft seit August 2018 CBD-Öl in zwei Dosierungen, des Herstellers Limucan. Das CBD Öl von dm gibt es jeweils in 10ml Tropfflaschen mit Pipette. Die eine Variante enthält CBD-Öl mit 5% Wirkstoff und kostet rund 29€. Die andere Variante enthält 10% Wirkstoff und kostet rund 65€. Derzeit ist die niedrige Dosierung in dm Filialen sowie im Onlineshop, die höhere Dosierung nur im Onlineshop erhältlich.

Das CBD Öl von dm ist zu 100% vegetarisch und vegan, enthält keine Farb-, Aroma und Konservierungsstoffe und ist frei von Laktose, Gluten sowie Gentechnik. Bei der 10-prozentigen Flasche wird eine Einnahme von 1 – 3 Tropfen, zweimal täglich empfohlen. Pro Portion werden somit 18mg CBD eingenommen. Die Drogerie dm empfiehlt das Produkt kühl und trocken zu lagern. Die Limucan GmbH ist ein deutsches Unternehmen aus Marl, welche neben CBD Öl auch CBD Cremes, CBD Liquid für E-Zigaretten, CBD Kaffee und Kaffeebecher anbietet. Der Nutzhanf für die CBD Öle von Limucan stammt aus deutschem und österreichischem Bio-Anbau. Die Extraktion der Öle, die Mischung sowie Abfüllung erfolgt in deutschen Betriebsstätten, die das GMP-Zertifikat (Good Manufacturing Practice certificate) tragen.

Rossmann verkauft CBD mit biologischem Hanfsamenöl in 10ml Flaschen mit 5% Wirkstoff von der Marke Nutree, des Herstellers Hart Limes GmbH aus Frankfurt am Main. Es kostet rund 29€. CBD Öl von Rossmann enthält 1,1mg CBD pro Tropfen. Die Einnahme des CBD Öl von Rossmann wird mit zweimal täglich 4 Tropfen empfohlen.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar