Sie sind hier:Startseite»Beiträge»Ratgeber»Krankenkassen bezuschussen die Professionelle Zahnpflege zunehmend

Krankenkassen bezuschussen die Professionelle Zahnpflege zunehmend

Zähne hat man im besten Fall ein Leben lang. Die richtige Pflege und regelmäßige Professionelle Zahnreinigungen helfen, ein kräftiges Gebiss bis ins hohe Alter zu erhalten

Zahnärzte sind sich einig, dass neben dem täglichen Zähneputzen und der Zahnzwischenraumreinigung mittels Zahnseide oder ähnlichen Interdentalprodukten eine regelmäßige Professionelle Zahnreinigung die Gesundheit der Zähne erhalten kann. Denn durch die Professionelle Zahnreinigung beim Zahnarzt werden Plaque, Zahnstein sowie Ablagerungen auf der Zahnoberfläche und in den Zwischenräumen mittels eines Ultraschallgerätes oder eines speziellen Sandstrahlers gründlich entfernt. Anschließend werden die Zähne poliert und fluoridiert.

In der Region bietet Dr. Frank Seidel, der jahrelange Erfahrung auf dem Gebiet der professionellen Zahnreinigung hat, diese Prophylaxebehandlung zusammen mit seinem Team in seiner Praxis in Kleinmachnow an. Die Vorsorgebehandlung sollte regelmäßig, im Abstand von sechs bis zwölf Monaten durchgeführt werden, allerdings müssen die Kosten nicht selbst getragen werden.

Die Zeitschrift Finanztest sich diesem Thema angenommen und herausgefunden, dass immer mehr Krankenkassen erkannt haben, wie sinnvoll eine solche Vorsorge ist. Deshalb zahlen aktuell mehr als zwei Drittel aller Krankenkassen für die Professionelle Zahnreinigung, denn das ist sanfter für Patient und Brieftasche als aufwendige Zahnbehandlungen von bereits kariösen Zähnen mit parodontaler Vorschädigung. Je nach Krankenkasse können Versicherte so zwischen 15 und 120 Euro pro Jahr für die Professionelle Zahnreinigung dazu bekommen. Und das regelmäßig jedes Jahr. Dieser Betrag kann unter Umständen sogar die komplette Vorsorgebehandlung abdecken, die je nach Aufwand zwischen 35 und 150 Euro kostet.

Für die Versicherten in Brandenburg sind 51 Kassen zugänglich, neben den vielen kleinen Betriebskrankenkassen sind vor allem die AOK Nordost, Barmer GEK, Big Direkt und DAK-Gesundheit beliebt. Manche Krankenkassen arbeiten mit ausgewählten Zahnärzten zusammen, andere Kassen erlauben, die Prophylaxebehandlung auch beim Wunschzahnarzt durchführen zu lassen. So bietet die DAK-Gesundheit bei einem vorausgewählten Zahnarzt im DAKdentnet Verbund eine Zahnreinigung für 58 Euro Festpreis pro Halbjahr. Die Barmer GEK gewährt bei ausgewählten Zahnarztpraxen einen Zuschuss von 20 Euro pro Behandlung. Bei der BIG Direkt gibt es im Rahmen von BIGselect Dental eine professionelle Zahnreinigung bei einem Vertragszahnarzt sogar kostenfrei im Kalenderjahr. Es lohnt sich, in jedem Fall Erkundigungen bei der eigenen Krankenkasse bezüglich einer Kostenübernahme einzuholen und so länger für einen kräftigen Biss zu sorgen.

Genauere Informationen über Prophylaxemaßnahmen und Behandlungsmöglichkeiten erhalten Sie auf der Website der Praxis von Dr. Frank Seidel. Neueste Technologien ermöglichen eine schonende und schmerzfreie Behandlung, die bereits im Kindesalter geeignet ist, um möglichen Zahnschäden vorzubeugen.

Web:

Letzte Änderung am Montag, 06 Januar 2014 16:41

eMail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Schreibe einen Kommentar

Hinweis

Nach erfolgreicher Eingabe wird Ihr Kommentar redaktionell geprüft und veröffentlicht.

Die Moderation der Kommentare liegt allein bei Havelstadt.de. Allgemein gilt: Kritische Kommentare und Diskussionen sind willkommen, Beschimpfungen / Beleidigungen hingegen werden entfernt.

Ihre Werbung jetzt buchen:
 Tel. 0176 - 60 80 75 48
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
jetztbuchen
Anzeige

Aktuelle Veranstaltungen

Kein zukünftiges Event
Keine Ereignisse zum Anzeigen

Event melden

IMG 6624 kopie

Aktuell sind 409 Gäste und keine Mitglieder online

facebook link 
Sie sind bei Facebook?
Dann werden Sie Fan: Stadt Brandenburg