Sie sind hier:Startseite»Beiträge»Polizeimeldungen»Brandenburg an der Havel: Schwerer Raub in einer „Goldschmiede“

Brandenburg an der Havel: Schwerer Raub in einer „Goldschmiede“

Fahndungsmaßnahmen blieben erfolglos

Nach ersten Erkenntnissen haben zwei unbekannte männliche Personen am Samstagvormittag das Ladengeschäft „Goldschmiede“ in der Bäckerstraße betreten, sich kurz umgeschaut und sind dann direkt auf die Ladeninhaberin mit einem Schreckschussrevolver zugegangen.

In der Folge wurde die Geschädigte mittels Klebeband gefesselt und von den Tätern auf der Toilette abgelegt. Die Täter bedienten sich anschließend selbstständig am offen stehenden Tresor und entfernten sich in unbekannte Richtung. Der Revolver wurde durch die Täter im Ladengeschäft zurückgelassen. Kurze Zeit später konnte sich die Geschädigte teilweise aus der Fesselung befreien und informierte telefonisch die PI Brandenburg. Eingeleitete Fahndungsmaßnahmen blieben erfolglos. Angaben zum Diebesgut und zur Schadenshöhe konnte die Geschädigte noch nicht machen.

Weitere Informationen

eMail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Schreibe einen Kommentar

Hinweis

Nach erfolgreicher Eingabe wird Ihr Kommentar redaktionell geprüft und veröffentlicht.

Die Moderation der Kommentare liegt allein bei Havelstadt.de. Allgemein gilt: Kritische Kommentare und Diskussionen sind willkommen, Beschimpfungen / Beleidigungen hingegen werden entfernt.

Ihre Werbung jetzt buchen:
 Tel. 0176 - 60 80 75 48
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
jetztbuchen
Anzeige

Aktuelle Veranstaltungen

Kein zukünftiges Event
Keine Ereignisse zum Anzeigen

Event melden

IMG 6624 kopie

Aktuell sind 249 Gäste und keine Mitglieder online

facebook link 
Sie sind bei Facebook?
Dann werden Sie Fan: Stadt Brandenburg