Sie sind hier:Startseite»Beiträge»Polizeimeldungen»Brandenburg an der Havel: Schreckschusswaffe gezogen

Brandenburg an der Havel: Schreckschusswaffe gezogen

Kripo ermittelt

Auf dem Gelände der Fachhochschule Brandenburg sind in den frühen Donnerstagmorgenstunden (ca. 03:55 Uhr) ein 19-Jähriger und ein 26-jähriger Brandenburger plötzlich aneinandergeraten.

Noch bevor es zu einer wirklichen verbalen Auseinandersetzung kam, soll der 26-Jährige eine Schreckschusspistole aus dem Hosenbund gezogen und seinem Gegenüber damit bedroht haben. Als mehrere Personen auf die Situation hinzukamen, ergriff der Täter die Flucht. Eine Streifenwagenbesatzung konnte ihn aber wenig später in der Zanderstraße aufgreifen. Seine Pistole, eine ungeladene Schreckschusswaffe, stellten die Beamten sicher. Unter Alkoholeinfluss stand der Brandenburger nicht. Nun ermittelt die Kripo gegen den 26-Jährigen wegen Bedrohung und zum Verstoß gegen das Waffengesetz.

Weitere Informationen

eMail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Schreibe einen Kommentar

Hinweis

Nach erfolgreicher Eingabe wird Ihr Kommentar redaktionell geprüft und veröffentlicht.

Die Moderation der Kommentare liegt allein bei Havelstadt.de. Allgemein gilt: Kritische Kommentare und Diskussionen sind willkommen, Beschimpfungen / Beleidigungen hingegen werden entfernt.

Ihre Werbung jetzt buchen:
 Tel. 0176 - 60 80 75 48
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
jetztbuchen
Anzeige

Aktuelle Veranstaltungen

Kein zukünftiges Event
Keine Ereignisse zum Anzeigen

Event melden

IMG 6624 kopie

Aktuell sind 303 Gäste und keine Mitglieder online

facebook link 
Sie sind bei Facebook?
Dann werden Sie Fan: Stadt Brandenburg