Diese Seite drucken

Stark alkoholisiert mit einer Schreckschusswaffe an der Haltestelle / Radfahrer kollidiert mit Pkw

  • geschrieben von  PM Polizei
  • Montag, 18 April 2016 14:45
  • Schriftgröße Schriftgröße verkleinern Schriftgröße verkleinern Schrift vergrößern Schrift vergrößern
  • Schreiben Sie den ersten Kommentar!
Stark alkoholisiert mit einer Schreckschusswaffe an der Haltestelle /  Radfahrer kollidiert mit Pkw Foto: Polizei

Stadt Brandenburg an der Havel, Altstadt, Plauer Landstraße, Verstoß gegen das Waffengesetz, 17.04.2016, 16:46 Uhr:

Durch einen Zeugen wurde die Polizei darüber informiert, dass in einer Haltestelle eine männliche Person sitzt, die  einen pistolenähnlichen Gegenstand mit sich führt und damit auch rumfuchtelt. Die eintreffenden Beamten konnten die Person feststellen, die eine Schreckschusswaffe mit sich führte. Er gab an, diese gefunden zu haben.  Da die Person stark alkoholisiert war, kam das Alkoholtestgerät zur Anwendung, das einen Wert von 2,72 Promille anzeigte. Auf Grund der Einweisung ins Gewahrsam wurde ein Arzt angefordert, der jedoch die Einweisung in eine Klinik verfügte. Die Kriminalpolizei wird die weiteren Ermittlungen übernehmen.

Brandenburg an der Havel, Neustadt, Bauhofstraße, Radfahrer kollidiert mit Pkw, 18. April 2016, 06:40 Uhr:

In den Morgenstunden des 18. April 2016 fuhr eine 25-jährige Hyundai-Fahrerin auf der Hausmannstraße. Beim Linksabbiegen in die Bauhofstraße übersah die 25-jährige, vermutlich aufgrund der tiefstehenden Sonne, einen ihr entgegenkommenden Radfahrer. Es kam zum Frontalcrash beider Fahrzeuge. Der 44-jährige Radfahrer wurde bei dem Zusammenstoß so schwer verletzt, dass er zur weiteren Behandlung in einem Krankenhaus aufgenommen werden musste. Der Gesamtschaden wird auf zirka 700 Euro geschätzt. (Bergholz)

Letzte Änderung am Montag, 18 April 2016 14:51

Weitere Informationen

Ähnliche Artikel

Joomla SEF URLs by Artio