Sie sind hier:Startseite»Beiträge»Stadtnachrichten»Humboldtbüste nach 70 Jahren wieder in Brandenburg an der Havel

Humboldtbüste nach 70 Jahren wieder in Brandenburg an der Havel

Büste Alexander von Humboldt (1769 - 1859) Büste Alexander von Humboldt (1769 - 1859) Foto: Petig

Lions Club stellte 12.500 Euro zur Verfügung

Alexander von Humboldt (1769 – 1859), die Botanik war für ihn das Tor zu den Wundern der Welt. Wie kein anderer zuvor beschrieb er die Natur in ihren inneren  Zusammenhängen und gilt als der Vater der modernen Ökologie.

Ihm zu Ehren entschloss sich die Stadt zu seinem 100. Geburtstag 1869 zur Anlage eines Arboretums und folgte damit dem Humboldtschen Gedankengut um „die volksbildende Erbauung an fremdländischen Gehölzen“. Die einstige Johannispromenade erhielt nicht nur den Namen des Naturforschers, sondern auch ein Humboldt-Denkmal, das der Stadtsyndicus Gustav Dullo 1886 in seiner „Communalgeschichte der Stadt Brandenburg“ wie folgt beschreibt:

„Dasselbe besteht aus einer, von dem Bildhauer Janda in Berlin nach dem Rauchschen original modellierten, von Geiß zu Berlin in galvanisch verkupfertem Zinkguss hergestellten, auf einem 2,51 Meter hohen, von dem Steinmetzmeister Pfaffenberg in Berlin gefertigten Sandsteinpostament ruhenden Büste Alexander von Humboldt´s ...“. Die historische Postkarten zeigt das Humboldt-Denkmal um 1910. (Quelle: Heiko Hesse)

Neben einer großen Farben- und Formvielfalt an fremdländischen Gehölzen, die durch kleine Schrifttafeln benannt waren, bezauberte der Humboldthain in der Folgezeit durch eine Vielzahl an Sommerblumen, Kletterpflanzen und Topfpflanzen, darunter sogar Palmen, Calla und Azaleen.

Bei der Kriegszerstörung 1945 jedoch, gingen nicht nur bedeutende gärtnerische Gestaltungselemente der Parkanlage verloren, sondern leider auch das Humboldt-Denkmal.

Oberbürgermeisterin Dietlind Tieman und Lions Club Präsident Andreas Dieckmann erfreuen sich an der neuen Humboldtbüste Foto: PetigOberbürgermeisterin Dietlind Tieman und Lions Club Präsident Andreas Dieckmann erfreuen sich an der neuen Humboldtbüste Foto: Petig

Bei der jüngsten Sanierung des Humboldthains anlässlich der BUGA 2015, wurde die ursprüngliche Raum- und Gestaltungsqualität der Parkanlage in Ansätzen wieder aufgegriffen und erlebbar gemacht.

Mit der Einweihung des neuen Humboldt-Denkmals nach historischem Vorbild am 28. März findet die Sanierung des Humboldthains seinen feierlichen Abschluss.

Der Lions Club Brandenburg an der Havel hat die finanziellen Kosten zur Her- und Aufstellung des Humboldt-Denkmals anlässlich der BUGA 2015 übernommen.

Unter fachlicher und organisatorischer Führung der Fachgruppe Denkmalschutz und der BUGA-Stabsstelle der Stadt erfolgte die Auftragserteilung zur Herstellung und Aufstellung des Sandsteinsockels mit der Humboldtbüste. Der Sandsteinsockel wurde durch den Brandenburger Steinmetzmeister Tobias Fischer hergestellt, die Bronzebüste nach dem Originalmodell der Gipsformerei der Staatlichen Museen zu Berlin durch die Bildgießerei Hermann Noack Berlin gefertigt.

Die Kosten von 12.500 €, die durch Aktivities (Benefizveranstaltung) erwirtschaftet wurden, stellte der Lions Club zur Verfügung. An der Vorbereitung und Realisierung des Projektes haben die beteiligten Projektplaner zweieinhalb Jahre gearbeitet.

Der Lions Club Brandenburg an der Havel entschied sich in den Jahren der Vorbereitung auf die BUGA für die Wiederherstellung historischer Schätze der Havelstadt und es gibt noch viele solcher wertvollen Kleinode zu heben.

Weitere Informationen

Schreibe einen Kommentar

Hinweis

Nach erfolgreicher Eingabe wird Ihr Kommentar redaktionell geprüft und veröffentlicht.

Die Moderation der Kommentare liegt allein bei Havelstadt.de. Allgemein gilt: Kritische Kommentare und Diskussionen sind willkommen, Beschimpfungen / Beleidigungen hingegen werden entfernt.

Ihre Werbung jetzt buchen:
 Tel. 0176 - 60 80 75 48
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
jetztbuchen
Anzeige

Aktuelle Veranstaltungen

Kein zukünftiges Event
Keine Ereignisse zum Anzeigen

Event melden

IMG 6624 kopie

Aktuell sind 355 Gäste und keine Mitglieder online

facebook link 
Sie sind bei Facebook?
Dann werden Sie Fan: Stadt Brandenburg