Sie sind hier:Startseite»Beiträge»Stadtnachrichten»BUGA-Zweckverband stellt aktuelle Zahlen vor

BUGA-Zweckverband stellt aktuelle Zahlen vor

BUGA-Zweckverband stellt aktuelle Zahlen vor Foto: PAB

Jan Penkawa (Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Stadt Brandenburg): Darin ist ersichtlich, dass der beschlossene Durchführungshaushalt der BUGA bei 35 Mio. Euro lag und eingehalten wurde. -

Um Medienberichten entgegenzutreten, die heute von 47 Mio. Euro Ausgaben für die Bundesgartenschau schreiben, veröffentlicht die Stadt Brandenburg nochmals die vom BUGA-Zweckverband am Montag veröffentlichten Zahlen:

Pressemitteilung vom 15.02.2016:

Information zum vorläufigen BUGA - Abschluss des Jahres 2015 sowie zur Planung für 2016

Die Mitglieder des Verbandsvorstandes, die Verbandsvorsteherin und der Geschäftsführer haben am 10.02.2016 zum Thema Jahresabschluss 2014 sowie zum Stand des Jahresabschlusses 2015 und der Planung 2016 getagt. Im Ergebnis dieser Beratung wurde durch die Verbandsvorsteherin und den Verbandsvorstand festgelegt, den Mitgliedern der Zweckverbandsversammlung schriftlich und unmittelbar die aktuellsten Informationen zukommen zu lassen.

Die Mitarbeiter des Zweckverbandes arbeiten zurzeit mit Hochdruck an der Fertigstellung der Unterlagen für die weitere Beratung in den Organen des Zweckverbandes und zur Prüfung durch das Rechnungsprüfungsamt. In der weiteren Sitzungsfolge wird sich zuerst der Finanzausschuss mit den aktuellen Zahlen befassen; am 09.03.2016 werden die Unterlagen zur Beratung versandt. Die Sitzung der Zweckverbandsversammlung ist in der Folge für den 11.04.2016 geplant.

Im Ergebnis der ersten Beratungen ist festzustellen, dass sich aktuell ein noch nicht beschlossener finanzieller Mehrbedarf von 2 Mio. Euro ergibt. Die endgültige Abrechnung wird natürlich erst nach Bestätigung aller Jahresabschlüsse möglich sein.

Diese Summe ergibt sich insbesondere aus Mehrkosten in Höhe von 300.000 Euro für den erhöhten witterungsbedingten Pflegeaufwand aller 5 BUGA-Standorte während der Hitzewellen des „Jahrhundertsommers“ 2015 sowie aus der Beseitigung von schweren Sturm- und Unwetterschäden, die temporär ja sogar Geländeschließungen zur Folge hatten.

Neben diesen Mehraufwendungen fallen zeitgleich rund 700.000 Euro Mindereinnahmen bei den besucherabhängigen Catering-Erlösen sowie Parkgebühren ganz besonders ins Gewicht, ebenso wie ca. 700.000 Euro aus der Rückgabe von kommissionierten Eintrittskarten.

Mit den jetzt vorliegenden Zahlen für das Jahr 2014 und das Durchführungsjahr 2015 sowie mit der Planung 2016 sehen wir die Möglichkeit und die Notwendigkeit, die erforderlichen Analysen vorzunehmen.

 

Dr. Dietlind Tiemann, Zweckverbandsvorsitzende und Oberbürgermeisterin von Brandenburg an der Havel erklärt dazu:

„Wir können als Fazit festhalten, dass es mit unserer Bundesgartenschau 2015 gelungen ist, 25 Jahre nach der Wende über eine Million Menschen aus ganz Deutschland und darüber hinaus für unsere wunderschöne Havelregion und unsere Städte zu begeistern.

Aufgrund des überzeugenden Ausstellungskonzeptes und der hohen gärtnerischen Qualität haben wir dabei 14,4 Mio. Euro an Erlösen aus Kartenverkäufen erzielt, in Hamburg waren es zum Vergleich nur 13,6 Mio. Euro.

Zugleich ist es gelungen, die von uns geplanten Ausgaben im Durchführungshaushalt von rund 35 Mio. Euro (Stand 2014) einzuhalten. Wir liegen damit weit unter den Durchführungskosten anderer Gartenschauen (Hamburg ca. 61 Mio. Euro, Koblenz knapp 50 Mio. Euro.)

Gerade auch bei den Personalkosten von 6,1 Mio. Euro liegen wir auch deutlich unter den Kosten der Bundesgartenschauen der letzten Jahre, deren Personalbudgets zwischen 10 und 14 Mio. Euro lagen. Man muss zudem immer bedenken, dass wir damit in 5 Städten und über 2 Bundesländer hinweg aktiv waren.

Die erwarteten Besucherzahlen haben wir nicht erreicht, das bleibt der Hauptgrund für die verringerten Einnahmen. Unsere Prognosen waren mit allen bis dahin bekannten Erfahrungswerten untersetzt, die verringerte Einnahmesituation konnte so nicht vorher prognostiziert werden.

Die dann noch hinzugekommenen Wetterereignisse mit einer langen Trockenperiode im Frühling und Hitzewellen sowie verheerenden Sturmschäden im Sommer konnten wir mit unseren erzielten Einnahmen nicht mehr ausgleichen.

Es war unser Anspruch, trotzdem die hohe gärtnerische Qualität der Bundesgartenschau sicherzustellen und dieses Ergebnis haben uns die Experten und das Fachpublikum auch mehrfach für die Gesamtdurchführung unser Bundesgartenschau 2015 bestätigt.

Wir haben aber auch festgestellt, dass sich insbesondere die Bürgerinnen und Bürger der Heimatregion mit unserer BUGA Havelregion 2015 identifiziert haben, was die hohe Zahl an Dauerkartenbesuchen zeigt, die durchschnittlich 16 mal genutzt wurden.

Unsere Bundesgartenschau 2015 hat die Havelregion nachhaltig voran gebracht: Wir haben die touristische und wirtschaftliche Partnerschaft für unsere gesamte Region gestärkt, unsere Identität und den Blick für die Schönheit unserer Städte und die Landschaft neu belebt.

Nicht zuletzt haben wurden mit der Bundesgartenschau 2015 über 100 Mio. Euro an Investitionen – auch mit Unterstützung der Landesregierungen - in die BUGA - Städte sowie in die Region und vor allem in die Zukunft unserer Menschen gesichert.

Eine wissenschaftliche Betrachtung der nachhaltigen wirtschaftlichen Effekte der Bundesgartenschau 2015 für die Havelregion wird von zwei Studenten aus der Stadt Brandenburg an der Havel als Aufgabenstellung für deren Masterarbeiten an der "Hochschule für nachhaltige Entwicklung in Eberswalde" erfolgen.“

Letzte Änderung am Mittwoch, 17 Februar 2016 12:18

Weitere Informationen

Schreibe einen Kommentar

Hinweis

Nach erfolgreicher Eingabe wird Ihr Kommentar redaktionell geprüft und veröffentlicht.

Die Moderation der Kommentare liegt allein bei Havelstadt.de. Allgemein gilt: Kritische Kommentare und Diskussionen sind willkommen, Beschimpfungen / Beleidigungen hingegen werden entfernt.

Ihre Werbung jetzt buchen:
 Tel. 0176 - 60 80 75 48
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
jetztbuchen
Anzeige

Aktuelle Veranstaltungen

Kein zukünftiges Event
Keine Ereignisse zum Anzeigen

Event melden

IMG 6624 kopie

Aktuell sind 264 Gäste und keine Mitglieder online

facebook link 
Sie sind bei Facebook?
Dann werden Sie Fan: Stadt Brandenburg